Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Klinikum Stuttgart: Prof. Jürgensen & Dr. Hewer bleiben Vorstände - Verwaltungsrat verlängert Verträge einstimmig

Prof. Dr. Jan Steffen Jürgensen und Dr. Alexander Hewer bleiben Vorstände des Klinikums Stuttgart. Der Verwaltungsrat hat die jeweiligen Verträge in einer außerordentlich einberufenen Sitzung für fünf weitere Jahre beschlossen. Die Entscheidung fiel einstimmig, wie die Landeshauptstadt am Montag, 27. Juli, bekanntgab.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte dazu: "Das starke Führungsduo gibt uns Planungssicherheit. Gerade die verlässliche Rolle in der Bewältigung der Corona-Krise hat unseren Wunsch nach Stabilität und Kontinuität verstärkt. Das Klinikum Stuttgart ist Garant für eine sichere medizinische Versorgung in der Landeshauptstadt und auf einem guten Kurs."

Der Vorsitzende des Verwaltungsrats Bürgermeister Thomas Fuhrmann sagte: "Wir haben zwei gleichberechtigte, kooperative und umsetzungsstarke Vorstände. Diese Strategie, 2017 eingeschlagen, ist voll aufgegangen. Die starke medizinische und wirtschaftlich positive Entwicklung des Klinikums, findet überregional Beachtung. Das hat uns dazu bewogen, ihre Verträge vorzeitig zu verlängern."

Der medizinische Vorstand Prof. Dr. Jan Steffen Jürgensen dankte für das Vertrauen: "Wir haben das Klinikum 2017 in turbulentem Zustand übernommen. Wichtige Weichenstellungen sind gelungen. Das Potenzial ist riesig. Und die konsequente Unterstützung der Landeshauptstadt Stuttgart für weitere Veränderungen eine ausgezeichnete Basis." Dr. Alexander Hewer, der kaufmännische Vorstand, dankte für den Vertrauensbeweis und gab das Lob weiter: "Unser Erfolg der letzten Jahre ist der Erfolg der 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das möchten wir gemeinsam ausbauen - für unsere Patientinnen und Patienten und für die Stadt."

Klinikum Stuttgart

Das Klinikum Stuttgart ist seit Ende 2018 eine gemeinnützige Kommunalanstalt des öffentlichen Rechts. Es umfasst das Katharinenhospital, das Krankenhaus Bad Cannstatt und Deutschlands größte Kinderklinik, das Olgahospital. 7.000 Mitarbeitende, darunter fast 3.000 Pflegekräfte und mehr als 1.000 Ärztinnen und Ärzte, versorgen jährlich rund 90.000 Patienten stationär und 600.000 ambulant, einschließlich 100.000 Notfälle. Über 3.600 Geburten und mehr als 50.000 Operationen werden jedes Jahr in der größten Klinik Baden-Württembergs betreut. Das Klinikum durchläuft seit 2017 unter neuer Führung einen grundlegenden Wandel mit Restrukturierung der klinischen interdisziplinären Zentren, der Veränderung der Rechtsform, Wachstum und Konsolidierung, Stärkung sektorübergreifender Kooperationen, Erneuerung der Infrastruktur mit dem Neubau des Katharinenhospitals am Standort Mitte für ca. 800 Mio. ¤ und Erweiterung der Ausbildungskapazitäten.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren