Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Coronavirus: Hölderlin-Gymnasium vorsorglich für zwei Tage geschlossen

Die Landeshauptstadt Stuttgart hat das Hölderlin-Gymnasium in Stuttgart-Nord vorsorglich für zunächst zwei Tage geschlossen. Dies hat die Verwaltung am Dienstag, 10. März, bekannt gegeben. Am Hölderlin-Gymnasium wird damit am Mittwoch und am Donnerstag kein Unterricht stattfinden. Auch die Anmeldung am Hölderlin-Gymnasium muss neu organisiert werden, Informationen dazu werden gesondert mitgeteilt.

Grund für die Schließung sind drei Infektionsfälle sowie weitere Verdachtsfälle an der Schule. Bislang ließen sich an Schulen die Fälle der Infektionen und des Verdachts auf bestimmte Klassen beschränken, im Falle des Hölderlin-Gymnasiums ist es klassenübergreifend. Prof. Stefan Ehehalt, Leiter des Gesundheitsamts erklärte: "Wir erleben jetzt, wie dynamisch die Lage ist. Wir arbeiten derzeit Tag und Nacht, um weitere Ansteckungen möglichst zu verhindern. Wir müssen Zeit gewinnen."
Das Hölderlin-Gymnasium hat 25 Klassen mit etwa 600 Schülerinnen und Schüler sowie etwa 60 Lehrern.

Dem Gesundheitsamt wurden im Lauf des Dienstags sieben weitere Infektionsfälle bekannt. Damit gibt es in Stuttgart derzeit 26 Menschen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren