Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber zur OB-Wahl in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle

Die zur OB-Wahl zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber stellen sich am Dienstag, 20. Oktober, in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle vor. Die öffentliche Versammlung findet nicht wie üblich in der Liederhalle statt. Das hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag, 24. September, beschlossen.

Die Bewerber haben acht Minuten Redezeit. Da die Veranstaltung nicht länger als etwa zwei bis zweieinhalb Stunden dauern soll, wurde die Verwaltung ermächtigt, die Redezeit entsprechend zu verkürzen, sofern eine große Bewerberzahl dies erfordern sollte. Die Mindestredezeit beträgt fünf Minuten pro Person.

Die Vorstellungsreden werden bei Vorliegen entsprechender Einwilligungen auf Video aufgezeichnet und zeitnah im städtischen Internetauftritt  www.stuttgart.de eingestellt.

Aufgrund der Corona-bedingten Hygienevorschriften, zum Beispiel die Abstandsregel, kann die Bewerbervorstellung aus Kapazitätsgründen nicht wie üblich in der Liederhalle stattfinden. Es ist aufgrund der Erfahrungen früherer OB-Wahlen mit bis zu 1500 Besuchern bei der Veranstaltung zu rechnen. Die Liederhalle bietet unter Corona-Bedingungen nur etwa 300 Plätze. Durch die Verlegung in die Hanns-Martin-Schleyer-Halle ist eine Besucherkapazität von bis zu 800 Personen möglich.

Der Einlass wird im Wesentlichen über ein Online-Ticket-System organisiert. Darüber hinaus sind Eintrittskarten auch an der Rathauspforte und vor Veranstaltungsbeginn in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle erhältlich.

Durch die Verlegung in die Hanns-Martin-Schleyer-Halle entstehen gegenüber der ursprünglich geplanten Veranstaltung in der Liederhalle Mehrkosten in Höhe von 57.000 Euro.