Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Leitungsbauarbeiten zur Stromversorgung für Belüfter am Max-Eyth-See

Im Auftrag des Tiefbauamts werden am Max-Eyth-See Leitungsbauarbeiten für die Stromversorgung der geplanten dauerhaften Belüftungsanlage vorgenommen. Die Arbeiten beginnen am Mittwoch, 28. April.

Die Belüfter sind Teil des städtischen Maßnahmenpakets, das zur Verbesserung des ökologischen Gleichgewichts am See beitragen soll. In kritischen Phasen versorgen die Belüfter den Max-Eyth-See mit Luftsauerstoff, da er als künstlich angelegtes Flachgewässer eine hohe Nährstoffverfügbarkeit im Wasser und Sediment aufweist. In Schönwetterperioden kann es daher aufgrund der hohen Nährstoffbelastung zu starken Algenentwicklungen kommen.

In diesem Jahr soll zunächst ein Belüfter als Prototyp an der Ostseite des Max-Eyth-Sees platziert werden, um Rückschlüsse auf Auswirkungen, Wirkungsweise und Einfluss der Belüftung auf das Ökosystem im See zu erhalten. Der Testbetrieb ist für etwa ein Jahr vorgesehen, um auch die saisonalen Einflüsse auf die Wirkung der Anlage bewerten zu können. Für die Stromversorgung müssen Leitungen verlegt werden. Die Stromtrassen werden vorbereitend auch an den Standorten im Norden und an der Ostseite des Sees gelegt. Das erspart zusätzliche Baumaßnahmen. Die Arbeiten werden etwa bis voraussichtlich Mitte Mai andauern.