Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

„Mobiles Grünes Zimmer“ auf dem Marktplatz in Botnang

In diesem Jahr ist der Marktplatz in Botnang die erste Station des „Mobilen Grünen Zimmers“. Vom 3. Mai bis 21. Juni informiert es über aktuelle Förderprogramme und macht erlebbar, wie urbanes Grün die Artenvielfalt fördern, die Umgebung positiv verändern und einen angenehmen Wohlfühlort auf engstem Raum schaffen kann.

Zudem zeigt die kompakte Pflanzeninsel anschaulich, wie Fassaden und Dächer so genutzt werden können, dass Flächen mit Aufenthaltsqualität entstehen, die zugleich das Stadtklima verbessern sowie an heißen Tagen Schatten spenden.

Ziel ist es, bei Bürgerinnen und Bürgern den Wunsch zu wecken, die Vorteile einer grünen Umgebung auch im eigenen häuslichen Umfeld zu genießen. Für diese Begrünungsmaßnahmen gibt es bei der Stadt Stuttgart ein Beratungsangebot und finanzielle Zuschüsse. Das „Stuttgarter Grünprogramm“ fördert Dach-, Fassaden- und artenreiche Begrünungen sowie Entsiegelungen. Für jede dieser Aufwertungsmaßnahmen kann ein Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro im gesamten Stadtgebiet – beziehungsweise 15.000 Euro in der besonders vom Hitzestress betroffenen Talkessellage – beantragt werden. Für umfangreiche Begrünungsmaßnahmen liegt die Förderobergrenze bei 30.000 Euro je Maßnahme und bei 45.000 Euro je Grundstück. Das „Förderprogramm Urbane Gärten“ unterstützt die Anlage Urbaner Gemeinschaftsgärten mit bis zu 4.000 Euro je Initiative. Auch der Erhalt der Gartenanlage ist förderfähig. Insgesamt stehen im städtischen Haushalt in diesem und im nächsten Jahr 250.000 Euro für private Aufwertungsprojekte und die Anlage von Urbanen Gärten bereit.

Weitere Informationen und Beratung zu den Förderprogrammen Urbanes Grün sind beim Amt für Stadtplanung und Wohnen erhältlich: Telefon 216-20301, E-Mail  urbanes.gruenstuttgartde und  urbane.gaertenstuttgartde.

Förderrichtlinien und -anträge können unter  www.stuttgart.de/gruenprogramm  sowie  www.stuttgart.de/urbanegaerten heruntergeladen werden.

Erläuterungen und Hinweise