Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Stadtbezirke

Stuttgart-Mitte

Der Stadtbezirk Mitte ist das Herz der Landeshauptstadt. Er setzt sich aus unterschiedlich geprägten Wohnquartieren zusammen, wie dem Bohnenviertel, dem Leonhardsviertel, dem Gerberviertel, dem Justiz- und Kernerviertel, dem Hospitalviertel, dem Stitzenburgviertel und den südöstlichen Halbhöhenlagen.

Der Schlossplatz ist besonders bei schönem Wetter ein beliebter Treffpunkt. Im Zentrum steht eine 30 Meter hohe Säule mit einer Figur der Göttin Concordia. Das Neue Schloss wurde zwischen 1746 und 1807 erbaut.
Blick über die Stuttgarter Innenstadt und auf den Bahnhofsturm.
Wer die Eugenstaffel hinaufläuft, der kommt kurz vor dem Eugensplatz am Galatea-Brunnen vorbei. Galatea ist eine Figur der griechischen Mythenwelt. Vom Eugenplatz bietet sich ein toller Blick über den Talkessel.
75 Röhren und Düsen erschaffen eine Pusteblume aus Wasser in der Stuttgarter Königstraße. Gebaut wurde der Brunnen in der Einkaufstraße im Jahr 1977.
Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag beleben die Markthändler den Platz vor dem Stuttgarter Rathaus.
Am Eckensee im Oberen Schlossgarten befindet sich die Stuttgarter Oper. Gemeinsam mit dem Stuttgarter Ballett und dem Schauspiel Stuttgart bildet es das Staatstheater Stuttgart, ein Drei-Sparten-Haus.
Merkmal des Stuttgarter Rathauses ist der gut 60 Meter hohe Glockenturm. Eröffnet wurde das Gebäude im Jahr 1956. Sein historischer Vorgänger wurde beim Luftangriff auf die Landeshauptstadt im Jahr 1944 komplett zerstört.
Auf dem Schillerplatz wurde im Jahr 1839 die erste Statue des berühmten Dichters in Deutschland enthüllt. Direkt am Schillerplatz steht die Stiftskirche mit ihren beiden ungleichen Türmen.
Der koreanische Architekt Architekten Eun Young Yi plante den Kubus, in dem sich seit 2011 die Stadtbiliothek befindet. Der Deutsche Bibliotheksverband zeichnete das Gebäude 2013 als „Bibliothek des Jahres“ aus.
Das StadtPalais ist ein beliebter Veranstaltungsort und Treffpunkt im Zentrum Stuttgarts. Von 1965 bis 2011 war im Wilhelmspalais die Stadtbücherei untergebracht.

Geschichte

Der heutige Stadtbezirk umfasst im Kern die im 10. Jahrhundert erstmals als „Stutengarten“ erwähnte Fläche. Herzog Liudolf von Schwaben legte in dem Talkessel während der Ungarneinfälle um 950 ein Pferdegestüt an. Über viele Jahrhunderte entwickelte sich das alte Stuttgart, bevor Anfang des 19. Jahrhunderts aufgrund der Industrialisierung des Mittleren Neckarraums die eigentliche Siedlungsexpansion einsetzte. 

Während des Luftangriffs des Zweiten Weltkriegs wurde das historische Zentrum Stuttgarts weitgehend zerstört. Die Wiederaufbauten im Stil der 50er und 60er Jahre dominieren das Stadtbild im Zentrum. Auch das Straßennetz wurde wieder ausgebaut und auf die Stadtmitte ausgerichtet.

Heute

Im Stadtbezirk Mitte vereinen sich Wirtschaft, Politik und Kultur. Etwa 300.000 Quadratmeter Verkaufsfläche und rund 100.000 Arbeitsplätze in Handel, Dienstleistungen, Verwaltung und Politik liegen in dem Stadtbezirk, in dem knapp 23.000 Menschen wohnen.

Mit dem Schlossplatz und den sich bis an den Neckar hineinziehenden Schlossgartenanlagen besitzt Stuttgarter eine der schönsten innerstädtische Grünanlagen Deutschlands. Darin befinden sich auch das Landtagsgebäude, Stuttgarter Theater und das Opernhaus.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Leif Piechowski/Stadt Stuttgart
  • Leif Piechowski/Stadt Stuttgart
  • Thomas Hörner
  • Leif Piechowski/Stadt Stuttgart
  • Max Kovalenko/Stadt Stuttgart
  • Max Kovalenko/Stadt Stuttgart
  • Leif Piechowski/Stadt Stuttgart
  • Stuttgart Marketing Gesellschaft
  • Martin Lorenz/Stadt Stuttgart
  • Lichtgut/Leif-Hendrik Piechowski
  • Stadt Stuttgart
  • Christoph Düpper/Stuttgart-Marketing GmbH
  • Zehntscheuer Plieningen. Foto: Stadt Stuttgart
  • TransFair e.V./Jakub Kaliszewski
  • Stadt Stuttgart

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren