Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Stadtbezirke

Münster

Münster ist der kleinste Stuttgarter Stadtbezirk und liegt direkt am Neckar. Der Grenzverlauf des Bezirks hat sich über die Jahrhunderte mehrmals geändert. Ab den 1950er Jahren entstanden Nachbarbezirke, die Gemarkungsteile erhielten. Münster wurde in der Fläche kleiner, die Entwicklungsmöglichkeiten begrenzt.

Weinberge am Schnarrenberg in Münster: Dort befindet sich auch eine Niederlassung des Deutschen Wetterdienstes.
Das Bezirksrathaus in Münster.
BMX-Supercross-Strecke erlaubt große Sprünge: Die Strecke in Stuttgart-Münster wurde als Trainingsstrecke für Leistungssportler gebaut.
Die katholische Kirche St. Ottilia in Münster wurde 1919 erbaut.
Der sagenumwobene Mönch: Er soll nach einer Wette einen Stein bis weit in den Stadtbezirk Mühlhausen transportiert und so die "neue" Grenze zu Münster markiert haben.

Geschichte

Historiker vermuten, dass es schon in der Keltenzeit Siedlungen im heutigen Gebiet Münsters gab. Die erste urkundliche Nennung stammt aus dem Jahr 1193, als Münster zu den Besitztümern des Klosters Lorch aufgezählt wird.

Der Ortsname leitet sich von dem lateinischen Wort "monasterium" (Kloster) ab. Die Frühgeschichte ist geprägt von dem vermutlich 1473 errichteten Pfleghof des Klosters Lorch. Von hier aus zog das Kloster die ihm gebührenden Naturalabgaben aus zahlreichen Gemeinden um Münster ein.

Ursprünglich ein Bauern- und Weingärtnerdorf, entwickelte sich der Ort zu Beginn des 19. Jahrhunderts rasant. Gefördert wurde das durch den Bau des 855 Meter langen König-Wilhelm-Viadukts im Jahr 1896 und der 1895 gebauten Bahnstrecke Untertürkheim-Kornwestheim.  

In der Austraße/Jagststraße befindet sich eine Hinweistafel auf die frühere Endhalteststelle der ersten Vorort-Straßenbahnlinie außerhalb der Gemarkungsgrenze Stuttgarts, die am 16. Mai 1909 ihren fahrplanmäßigen Verkehr aufnahm.

Heute

„Münster – umrahmt von Neckar und Reben“ ist die heutige Kurzbeschreibung des Stadtbezirks. Durch die Zukunftswerkstatt 2009 ist in Zusammenspiel mit Ehrenamtlichen, dem HGV Stuttgart-Münster e.V. und dem Bezirksrathaus ein monatlich erscheinendes bezirkseigenes Mitteilungsblatt entstanden, das kostenlos an die Haushalte verteilt wird. Mit denselben Akteuren entstand unsere Bürgerinformationsbroschüre, die jedem Neuzuziehenden in der Willkommensmappe übergeben wird.

Die Elise von König-Schule ging mit dem Schuljahr 2013/2014 als erste Gemeinschaftsschule Stuttgarts an den Start. Münster ist seit 2014 durch die Private Hochschule für Kommunikation und Gestaltung auch zum Hochschulstandort geworden. 2018 fiel der Startschuss zur Sozialen Stadt. Hier haben die Bürger die Möglichkeit, sich aktiv mit ihren Ideen im Stadtbezirk einzubringen.

2018 wurde die BMX-Bahn eingeweiht, die deutschlandweit einmalig ist und auch Trainingsmöglichkeiten für olympische Bedingungen bietet. Im Jahr darauf wurde auf der Bahn die deutsche Meisterschaft ausgetragen.

Die Lage am Neckarufer mit dem Wasserspielplatz macht den Stadtbezirk beliebt bei Spaziergängern und Sportlern. Aber auch ein Ausflug in die Weinberge (Schnarrenberg) und zur Wetterwarte bietet lohnenswerte Ausblicke.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren