Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Stadtentwicklung

„AufentHaltestelle Zukunft“

Anfang 2020 wurde der Planungsprozess zur sogenannten „AufentHaltestelle Zukunft“ am Bahnhof Vaihingen ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um ein Projekt, das durch Beschluss des Aufsichtsrats am 22. März 2019 ins Netz der Internationalen Bauausstellung StadtRegion Stuttgart 2027 (IBA’27) aufgenommen wurde.

Areal am Bahnhof Vaihingen: Planung bezieht Bürgerinnen und Bürger ein

Die freie Fläche liegt südöstlich des Vaihinger Bahnhofs und ist zirka 2,5 Hektar groß. Sie befindet sich seit 2017 im Besitz der Stadt Stuttgart. Bevor das Gebiet städtebaulich ent­wickelt werden kann, müssen die Bauarbeiten für den Regionalbahnhalt Vaihingen im Zusammenhang mit dem Projekt S21 abgeschlossen sowie die Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) umgezogen sein.

Die Planungen für die Ausgestaltung des Geländes finden fortlaufend unter Betei­ligung der Bürgerinnen und Bürger statt. Sie sollen im ­weiteren Beteiligungsverfahren einbezogen werden und mitbestimmen, welche kon­kreten Nutzungen sie sich auf der Fläche vorstellen können. Aufgrund der extrem dynamischen Entwicklung des Bezirks Vaihingen, welche mit dem Synergiepark, Eiermann-Campus sowie Regionalbahnhalt zu tun hat, wünschen sich die Menschen in Vaihingen mehr Freizeitflächen für Erholung, Bewegung, Kommunikation und Begegnung.

Zudem werden Flächen für den Gemeinbedarf, wie zum Beispiel Bildungs- und soziale Einrichtungen oder Sporthallen, benötigt. Die zu bebauende Fläche direkt neben dem Bahnhof Vaihingen soll daher die vielfältigen Bedarfe der Bürgerinnen und Bürger vor Ort berücksichtigen. Dies ist als Ergebnis der im Sommer 2020 durchgeführten Beteiligungsphase hervorgegangen.

In seiner Sitzung am 30. März hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Technik dies als Leitplanke für die weitere Entwicklung nochmals bekräftigt. Die städtebauliche Entwicklung strebt außerdem an, eine gelungene Verbindung – sowohl gestalterisch als auch funktional gesehen – zwischen dem Vaihinger Zentrum und dem SynergiePark zu schaffen.

Südlicher Bereich

Im südlichen Bereich der Fläche ist vorgesehen, eine modular erweiterbare Mobilitätsdrehscheibe zu errichten. Diese soll über Vaihingen hinaus bedeutsam sein. Einerseits sollen hier innovative und nachhaltige Mobilitätsformen an­geboten werden, andererseits soll der Bereich mit einer hohen Aufenthaltsqualität zu ­einem Treffpunkt werden.

Auch im Hinblick auf die Idee der IBA’27 sollen tempo­räre Nutzungen auf der Fläche möglich sein, solange bis die Fläche dauerhaft gestaltet werden kann. Den Menschen vor Ort stünde somit ein „Experimentierfeld auf Zeit“ zur Ver­fügung.