Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Schulen

Neubau für Rappachschule

Seit dem Schuljahr 2017/18 wird die Rappachschule im Bezirk Weilimdorf mit der Engelbergschule Bergheim sukzessive zusammengelegt. Die Grundschule mit Ganztagsangebot soll mit einem Neubau ergänzt werden, um die noch fehlende Mensa unterzubringen.

Im Zuge des Neubaus werden auch die Außenanlagen als Aufenthalts- und Spielbereich überwiegend neu gestaltet. Der Beginn der Bauarbeiten für den Neubau soll bereits am Anfang des neuen Jahres liegen, die Fertigstellung ist für die Mitte des Jahres 2022 geplant.

Der Gemeinderat Gemeinderat hat dies in seiner Sitzung vom 21. Dezember beschlossen und einem Kostenrahmen von 5,39 Millionen Euro zugestimmt. Die Rappachgrundschule besuchten im Schuljahr 2019/20 226 Schülerinnen und Schüler in elf Klassen, zuzüglich einer Grundschulförderklasse. Sie verfügt über einen Hauptbau und zwei Nebengebäude mit einer Programmfläche von insgesamt 2357 Quadratmetern.

Die Fläche reicht aus, um ­zusammen mit einem Umbau vorhandener baulicher Strukturen alle notwendigen Schulräume bereitstellen zu können. Dieser Umbau im Bestand soll nach dem Neubau in einem zweiten Bauabschnitt erfolgen und ist für das Jahr 2022 geplant.

Die Mensa wird nach den Plänen der Architekten Keller Daum Partg mbb in einem eingeschossigen Baukörper untergebracht, der sich mit einer Verglasung vor dem Speisebereich zum Schulhof hin öffnet. Auf dem leicht geneigten Holzsparrendach wird vollflächig eine Photovoltaikanlage in­stalliert. Das Gebäude mit einer vorgesehenen Grundfläche von insgesamt 425 Quadrat­metern ist auch als Versammlungsstätte für schulinterne Veranstaltungen vorgesehen.