Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Wasserversorgung

Fernwasserleitungstrassen im Stuttgarter Wald werden freigeschnitten

In den nächsten Wochen werden Teile der Fernwasserleitungstrassen der Bodensee-Wasserversorgung (BWV) im Stuttgarter Wald freigeschnitten. Um die Zugänglichkeit der Leitungen im Bedarfsfall sicherzustellen, werden die Leitungstrassen regelmäßig von Aufwuchs befreit.

Die Bodensee-Wasserversorgung ist ein Zweckverband mit Sitz in Stuttgart, der sicherstellt das Trinkwasser zur Verfügung steht.

In diesem Winter ist eine Strecke von rund acht Kilometer im Stuttgarter Wald für die Durchführung dieser Maßnahme vorgesehen. Im überwiegenden Bereich wird maschinell mit Mulchern gearbeitet, nur in wenigen Bereichen müssen Bäume entfernt werden.

Die BWV unterhält in Baden-Württemberg ein Leitungsnetz von über 1700 Kilometer Länge und beliefert rund vier Millionen Menschen mit Trinkwasser aus dem Bodensee.