Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Stuttgart 21

Entscheidung über Zukunft des S-21-Denkmals von Peter Lenk

Das S-21-Denkmal des Künstlers Peter Lenk wird von seinem bisherigen Standort vor dem StadtPalais an den Bodensee gebracht werden. Dies ist das Ergebnis der heutigen Sitzung des Verwaltungsausschusses.

Die S-21-Skulptur des Künstlers Peter Lenk zieht fürs Erste an den Bodensse um.

Das S-21-Denkmal des Künstlers Peter Lenk wird von seinem bisherigen Standort vor dem StadtPalais an den Bodensee gebracht werden. Dies ist das Ergebnis der heutigen Sitzung des Verwaltungsausschusses.

Voraus ging ein Antrag der FrAKTION LINKE SÖS PIRATEN Tierschutzpartei und PULS-Fraktionsgemeinschaft. Demzufolge sollte die Skulptur vor dem StadtPalais auch nach Juni 2021 präsentiert werden, solange der Beginn der Freitreppenbaumaßnahmen eine Verlegung nicht zwingend nötig machte. „Die Landeshauptstadt Stuttgart hat das Werk in Absprache mit dem Künstler länger als geplant am Standort StadtPalais belassen“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper zum Entschluss Peter Lenks, das Denkmal Ende Juni abzubauen. „Für die wechselnde und stark frequentierte Bespielung der Freiflächen durch das StadtPalais, unter anderem mit dem generationenübergreifenden Festival 'Stuttgart am Meer' sowie den Umbau des Vorplatzes im Januar 2022 ist es unumgänglich, die Skulptur jetzt vor dem StadtPalais abzubauen. Es ist die Entscheidung des Künstlers, das Werk nun in seinem Skulpturengarten am Bodensee aufzustellen“.

Verschiedene Alternativstandorte geprüft

Die Landeshauptstadt Stuttgart hat verschiedene Alternativstandorte in Stuttgart geprüft. Hierbei wurden auch Anregungen der Bürgerschaft aufgenommen. Viele der Vorschläge kommen jedoch aus baulichen, technischen oder nutzungsbedingten Gründen als langfristiger Standort nicht in Frage. Als Interimsstandort wurde dem Künstler der Stockholmer Platz im Europa-Viertel angeboten, mit der Option, zusammen mit ihm auf die Suche nach einem langfristigen Standort zu gehen. Diesen Kompromissvorschlag lehnte Peter Lenk ab mit der Begründung, der Stockholmer Platz sei als Umgebung für seine Arbeit nicht akzeptabel.

Seit dem 27. Oktober 2020 steht das S-21-Denkmal von Peter Lenk als Bestandteil der temporären Skulpturengalerie vor dem StadtPalais. Ursprünglich sollte das Denkmal nur vom 1. November 2020 bis 30. März 2021 vor dem StadtPalais stehen und mit Beginn der Umbauarbeiten des Vorplatzes des StadtPalais abgebaut werden. Wegen Bauverzögerungen wurde die Präsentation der Skulptur von Lenk inzwischen um drei Monate bis Ende Juni verlängert.

Begleitend zum geplanten Umzug des Denkmals an den Bodensee werden die Landeshauptstadt Stuttgart und Peter Lenk im Austausch über einen Alternativstandort in Stuttgart bleiben.