Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Nachhaltige Mobilität

Farbenfrohe Kommunenräder für RegioRadStuttgart

Als nachhaltiges und zukunftsweisendes Mobilitätsangebot erfreut sich das
interkommunale und regionsweite Fahrrad‐ und Pedelecverleihsystem
RegioRadStuttgart großer Beliebtheit. Als bunte Botschafter für eine gelebte Verkehrswende wurden nun individuell designte Kommunenräder in Stuttgart vorgestellt.

Bürgermeister Dr. Clemens Maier (links) hat gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der RegioRadStuttgart‐Kommunen die ersten 26 Kommunenräder sowie 14 Pedelecs auf der Freitreppe am Kleinen Schloßplatz präsentiert.

Drei Jahre nach dem Start des Verleihsystems zählen neben der Landeshauptstadt weitere 42 Städte und Gemeinden der Region zur stetig wachsenden RegioRadStuttgart‐Familie. 

Dr. Clemens Maier, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, zeigte sich begeistert: „Die bunten Kommunenräder von RegioRadStuttgart stehen nicht nur für eine gesundheitsfördernde und umweltfreundliche Mobilität, sondern sind auch Zeichen für die Vielfalt der Städte und Gemeinden in der Region Stuttgart. Gleichzeitig tragen sie gemeinsam mit den bestehenden RegioRädern und RegioPedelecs zur engen Verflechtung der Landeshauptstadt mit der Region sowie den Kommunen untereinander bei. Egal ob durch die regelmäßige Fahrt zur Arbeit, Gelegenheitsfahrten, die letzte Meile oder Freizeittouren durch die Region –RegioRadStuttgart leistet einen wichtigen Beitrag zur Mobilität der Zukunft, sowohl vor Ort in den Kommunen als auch in der ganzen Region.“

Die neuen RegioRäder können ab sofort genutzt werden.

Dr. Dirk Rothenstein, Vorsitzender der Geschäftsleitung der S‐Bahn Stuttgart, erklärte: „Die designten Fahrräder sind in den an RegioRadStuttgart beteiligten Städten und Gemeinden ausdruckstarkes Zeichen für nachhaltigen Verkehr. Die Vernetzung des Bikesharings mit dem ÖPNV in der Region ist der DB ein großes Anliegen. Denn der Ausbau klimafreundlicher Mobilität ist zentraler Baustein für eine starke Schiene.“

Die bunten Räder werden umgehend in das Verleihsystem integriert. Mehrere Kommunenvertreter haben sie im Anschluss an die Übergabe direkt mit „nach Hause“ genommen. Die anderen Räder werden in den kommenden Tagen in die Heimatkommunen geliefert und vor Ort offiziell eingeweiht. Sie sind Teil der gesamten Fahrradflotte und können von allen RegioRadStuttgart‐Nutzern geliehen werden.

Partnerstädte zeigen Farbe

Die Deutsche Bahn Connect GmbH ist Betreiberin des Verleihsystems. Sie stellt allen beteiligten Städten und Gemeinden ein von ihnen individuell gestaltetes RegioRad zur Verfügung. Auf dem Fahrradrahmen sind beispielsweise der Stadtname und/oder das Stadtwappen abgebildet. Zudem haben die Räder jeweils eine besondere, vom RegioRad‐blau abweichende Farbe. Mit den Kommunenrädern will die DB zum einen die Beteiligung der jeweiligen Partnerstädte am Bikesharing‐System hervorheben. Zum anderen soll damit der Ausbau nachhaltiger Mobilität in der gesamten Region zum Ausdruck gebracht werden. 

Ralf Maier‐Geißer, Gesamtkoordinator von RegioRadStuttgart, sagte: „Seit dem Start von RegioRadStuttgart im Mai 2018 hat sich sehr viel getan, sowohl in der Landeshauptstadt als auch in der Region Stuttgart. Wir freuen uns sehr, dass die bunten Kommunenräder nun ihre Reise in der Landeshauptstadt antreten und sich von dort zu ihrer Heimatgemeinde aufmachen. Bald können sie an einer der über 200 RegioRadStuttgart‐Stationen entliehen werden und durch Stuttgart und die Region fahren.“ Lena Wenninger, regionale RegioRadStuttgart‐Koordinatorin, ergänzte: „Die Kommunenräder von RegioRadStuttgart sind ein Paradebeispiel dafür, wie aus vielfältigen Interessen und Vorstellungen ein gemeinsames und gleichzeitig sehr schönes Angebot für zukunftsorientierte Mobilität entstehen kann. Es freut uns sehr, dass sich immer mehr Städte und Gemeinden RegioRadStuttgart anschließen und miteinander vernetzen. Nicht zuletzt durch das attraktive Förderprogramm ‚Zwei für eine‘ des Verband Region Stuttgart ist das RegioRadStuttgart ein Leuchtturm der regionalen Verkehrswende.“

STADTRADELN mit dem RegioRad

RegioRadStuttgart bietet auch eine optimale Möglichkeit, an der weltweiten Klima‐Bündnis‐Kampagne STADTRADELN teilzunehmen. Auf der ganzen Welt beteiligen sich immer mehr Städte und Gemeinden an der weltgrößten Fahrradkampagne, um ein Zeichen für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität zu setzen. Auch in der Landeshauptstadt Stuttgart und vielen weiteren Städten und Gemeinden der Region treten Radbegeisterte aus Kommunalpolitik und Bürgerschaft in die Pedale. Die Kampagne findet an jeweils 21 Tagen zwischen Mai und September statt. In der Landeshauptstadt startet sie am 20. Juni und läuft bis 10. Juli.

Unter dem Motto „RUNDE SACHE – Wir bringen Stuttgart ins Rollen“ setzt sich auch die Deutsche Bahn Connect GmbH mit RegioRadStuttgart gemeinsam mit der deutschen Volleyball Bundesliga und fahrrad.de für mehr nachhaltige Mobilität und Klimaschutz ein. Einfach auf  www.stadtradeln.de/stuttgart (Öffnet in einem neuen Tab) im Team „Runde Sache Stuttgart“ anmelden, Kilometer sammeln und Gutes tun. Für jede Anmeldung im Runde Sache‐Team möchten die Akteure einen Baum pflanzen, um über das STADTRADELN hinaus ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit zu setzen.