Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kinder

Krimi-Touren für Kinder

Fünf verschiedene Verbrechen, fünf verschiedene Täter, fünf verschiedene Tatorte: Bei den spannenden Krimi-Touren des Jugendamts Stuttgart ist Spürsinn und Kombinationsgabe gefragt. Mutige Kinder zwischen acht und zwölf Jahren unterstützen Kommissar Habicht bei der Aufklärung mysteriöser Kriminalfälle.

Bei diesen Kriminalfällen sind Spürsinn und Kombinationsgabe gefragt!

An den Touren können jeweils maximal 15 Kinder teilnehmen, wenn dies die zu diesem Zeitpunkt gültigen Bestimmungen zulassen. Die Krimi-Touren finden an folgenden Tagen statt:

„Der seltsame Tote von Gablenberg“

„Der seltsame Tote von Gablenberg“ stellt Kommissar Habicht vor große Rätsel. Ein Toter in der Diemershaldenstraße wird gemeldet. Bis zum Eintreffen des Kommissars ist dieser jedoch verschwunden. Eine spannende Verfolgungsjagd über die Gänsheide beginnt. Am Kriminalfall „Der seltsame Tote von Gablenberg“ können Kinder am Freitag, 26. März, von 18 bis 20 Uhr teilnehmen.

„Der Schatz im Müll“

Die Krimi-Tour „Der Schatz im Müll“ findet am Freitag, 16. April, von 19 bis 21 Uhr statt. Dabei geht es um verschwundenen Müll und rätselhafte Begebenheiten, die den Kommissar nach Cannstatt und Mühlhausen führen. Hat die Müll-Mafia ihre Finger im Spiel oder ist es nur ein merkwürdiger Einwohner des Stadtteils, der den Müll verschwinden lässt? Vielleicht können die Kinder das Rätsel lösen?

„Tatort Karlshöhe“

Stuttgarts Trinkwasser ist in Gefahr und Kommissar Habicht benötigt kompetente Hilfe bei der Suche nach einem gefährlichen Erpresser. Die Karlshöhe im Stuttgarter Westen ist Tatort eines mysteriösen Verbrechens. An der Krimi-Tour „Tatort Karlshöhe“ können Kinder am Samstag, 17. April, von 19 bis 21 Uhr teilnehmen.

„Das rätselhafte Testament“

Am Freitag, 23. April, von 19 bis 21 Uhr findet die Tour „Das rätselhafte Testament“ statt. Bei diesem Kriminalfall wird Kommissar Habicht in den Park der Villa Berg gerufen. Kriminelle Machenschaften rund um die Villa gilt es hier aufzudecken. Kann ein rätselhaftes Testament Hinweise auf den Täter liefern?

Hier können auch Kinder ermitteln, die auf den Rollstuhl angewiesen sind.

„Fahndung nach dem Superverbrecher“

Der Stuttgarter Norden und der Killesberg werden von Überfällen eines mysteriösen Verbrechers ebenfalls nicht verschont. Die Krimi-Tour „Fahndung nach dem Superverbrecher“ findet am Samstag, 24. April, von 19 bis 21 Uhr statt. Bei diesem Fall treibt seit Monaten ein Ganove in der Stadt sein Unwesen und es scheint als wäre er nicht zu fassen. Kommissar Habicht vermutet ein wahres Superhirn hinter den perfekt geplanten Verbrechen. Alleine kommt der erfahrene Kommissar hier jedoch nicht weiter und ist dringend auf Unterstützung angewiesen.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage kann es zu Terminverschiebungen, Absagen oder Änderungen kommen.

Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 216-57711 oder per Mail  ferienprogrammstuttgartde. Die Teilnahme kostet 5 Euro, für BonusCard-Besitzer 2,50 Euro. Veranstalter ist das Jugendamt Stuttgart.