Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Mobilität

Senioren-Jahresticket bei Rückgabe der Fahrerlaubnis läuft gut an

Das spezielle VVS-Senioren-Abo bei Rückgabe der Fahrerlaubnis ist gut angelaufen. Seit dem Start der Aktion im Oktober 2020 bis Mitte Februar hat die Führerscheinstelle bereits 1.072 Anträge bearbeitet.

Die Landeshauptstadt Stuttgart bietet die Möglichkeit, für den freiwilligen Verzicht auf die Fahrerlaubnis ein kostenloses Senioren‐Jahresticket des Verkehrs‐ und Tarifverbunds Stuttgart (VVS) zu erhalten.

Das Senioren-Jahresticket wird von der Landeshauptstadt Stuttgart, dem Verkehrs‐ und Tarifverbund Stuttgart (VVS) sowie den Verkehrsunternehmen im Verbund gemeinsam gefördert.

Mit dem neuen Angebot soll Stuttgarter Seniorinnen und Senioren der Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel erleichtert werden. Rentner ab 60 Jahren und Senioren ab 65 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz in Stuttgart haben, erhalten ein Jahr lang ein kostenfreies VVS‐Abo, wenn sie dauerhaft auf ihre Fahrerlaubnis verzichten. Das Senioren‐Abo gilt rund um die Uhr im gesamten VVS‐Gebiet, auch im neuen Verbundlandreis Göppingen. Die Abwicklung erfolgt über die Führerscheinstelle – entweder auf dem Postweg oder persönlich nach Terminvereinbarung. Wegen der anhaltenden Pandemie sollten die Anträge möglichst schriftlich eingereicht werden. Ausgegeben werden die Abos anschließend von der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB), die das Jahresticket in Form einer polygo‐Card verschickt.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass freiwillig eine Verzichtserklärung der Fahrerlaubnis abgegeben wird – und zwar für alle Klassen. Damit erlischt die Fahrerlaubnis und der Führerschein wird eingezogen oder auf ausdrücklichen Wunsch entwertet. Erforderlich sind zudem eine Kopie vom Personalausweis oder Reisepass, ein ausgefüllter Bestellschein für die SSB, ein Lichtbild für Neukunden der SSB, der Führerschein im Original sowie ein Rentenausweis oder ein Nachweis über den Bezug von Rente bzw. Ruhegehalt.