Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Stadterneuerung

Vorbereitende Untersuchungen für Sanierungsgebiet in Mitte

Der Gemeinderat hat beschlossen, im südöstlichen Bereich des Stadtbezirks Stuttgart‐Mitte rund um den Katharinenplatz sogenannte vorbereitende Untersuchungen in die Wege zu leiten.

Für den südöstlichen Bereich des Stadtbezirks Stuttgart‐Mitte rund um den Katharinenplatz werden sogenannte vorbereitende Untersuchungen in die Wege geleitet.

Die digitale Auftaktveranstaltung dazu findet am Dienstag, 29. März, von 18.30 bis 20 Uhr statt. Bezirksvorsteherin Veronika Kienzle, das Team der Abteilung Stadterneuerung beim Amt für Stadtplanung und Wohnen sowie das beauftragte Büro ORplan werden den Ablauf der vorbereitenden Untersuchungen erläutern.

Interessierte erhalten über  www.stuttgart-meine-stadt.de/vu/katharinenplatz (Öffnet in einem neuen Tab) einen Link zur Veranstaltung. Bewohnerinnen und Bewohner des Untersuchungsgebiets, die örtlichen Vereine und Einrichtungen, Hauseigentümerinnen und -eigentümer sowie Gewerbetreibende im Gebiet sind eingeladen, sich bei dieser Veranstaltung und im weiteren Prozess mit ihren Ideen, Anregungen und Hinweisen einzubringen.

Rege Beteiligung erwünscht

Die vorbereitenden Untersuchungen sind die rechtliche Voraussetzung dafür, das Gebiet bei einem entsprechenden Ergebnis der Untersuchung als Sanierungsgebiet festlegen zu können. Dann können Fördergelder beantragt werden, um das Gebiet flankierend zu den IBA Projekten Mobility Hub, Haus für Film und Medien und Züblinareal aufzuwerten. Der Untersuchungsbereich mit der Bezeichnung Stuttgart 33 -Katharinenplatz- erstreckt sich von der B14 bis zur Hohenheimer Straße und von der Wilhelmstraße und Lorenzstaffel bis zur Pfarr- und Archivstraße. Die Stadt hat das Büro ORplan Partnerschaft für Architektur und Städtebau mit der Durchführung der vorbereitenden Untersuchungen beauftragt.

Nach der Auftaktveranstaltung werden die vorbereitenden Untersuchungen mit einer Fragebogenaktion fortgesetzt. Dabei werden alle Grundstückseigentümer, Haushalte und Betriebe im Untersuchungsgebiet befragt. Die Fragebögen bieten eine weitere Möglichkeit, Vorschläge und Wünsche für die Aufwertung des Gebiets zu äußern. Alle erhaltenen Informationen fließen in den Ergebnisbericht der vorbereitenden Untersuchungen ein und sind eine wichtige Grundlage für die Aufnahme des Gebiets in ein Förderprogramm der Stadterneuerung. Eine rege Beteiligung ist daher wichtig und ausdrücklich gewünscht.

Weitere Informationen unter  www.stuttgart-meine-stadt.de/vu/katharinenplatz (Öffnet in einem neuen Tab). Auskunft erteilt das Amt für Stadtplanung und Wohnen, Telefon 216-20319 oder -20190.

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Stuttgart
  • Kraufmann/Susanne Kern
  • Foto Fuchs