Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Partnerstädte

Grenzüberschreitender EU-Bürgerdialog zwischen Straßburg und Stuttgart

Im Rahmen der „Konferenz zur Zukunft Europas“ und des „Welt-Demokratie-Forums“ in Straßburg veranstalten die Partnerstädte Straßburg und Stuttgart am Mittwoch, 10. November, 17 bis 20 Uhr einen Online-Bürgerdialog mit Simultanübersetzung auf der Plattform Zoom. Veranstalter ist das Euro-Institut in Kehl.

Die „Konferenz zur Zukunft Europas“ will Menschen aus ganz Europa ermöglichen, ihre Ideen austauschen und die gemeinsame Zukunft mitzugestalten.

Der Bürgerdialog zum Thema „Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen: unsere Rolle, unsere Erwartungen und unsere Vorschläge als europäische Verbraucherinnen und Verbraucher“ richtet sich an Stuttgarterinnen und Stuttgarter jeden Alters und jeder Herkunft, die sich aktiv an der Weiterentwickelung der Europäischen Union beteiligen und mit Menschen aus der Partnerstadt Straßburg ins Gespräch kommen wollen. Die Ergebnisse des moderierten Online-Austauschs werden anschließend Politikerinnen und Politikern vorgestellt, die das Gehörte in den Reformprozess der EU einbringen werden.

Eine Anmeldung unter Angabe statistischer Daten ist bis Dienstag, 26. Oktober, möglich unter  https://forms.office.com/r/uPif6RTTUq (Öffnet in einem neuen Tab).

Die Europäische Union ist in Bewegung, sucht nach neuen Wegen der Kommunikation und hat ehrgeizige Pläne zum Klimaschutz entwickelt. Die „Konferenz zur Zukunft Europas“ will Menschen aus ganz Europa ermöglichen, ihre Ideen austauschen und die gemeinsame Zukunft mitzugestalten.
Teilnehmende benötigen kein Vorwissen etwa zur EU. Eine gute Internetverbindung sowie ein PC oder Laptop mit Kamera und Mikrofon genügen. Smartphones oder Tablets sind weniger geeignet, da sie möglicherweise während der Videokonferenz nur über eingeschränkte Funktionen verfügen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Ein kleines Dankeschön erwartet die Teilnehmenden am Schluss. Nach Bewerbungsende findet die Auswahl der Teilnehmenden statt. Auf eine ausgewogene Zusammensetzung nach Geschlecht, Alter, Herkunft und weiteren Merkmalen wird geachtet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kontakt: Abteilung Außenbeziehungen, E-Mail:  internationalstuttgartde