Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Verkehr

Neue Verkehrsführung am Leuze

B14-Wender fällt in Kürze weg

Beim Umbau des Knotens der B10/B14 am Mineralbad Leuze (Leuzeknoten) beginnt am Sonntag, 23. Oktober, eine neue Phase. Zwei Dinge sind neu: Der bisherige B14-Wender fällt weg und die Führung der beiden Bundesstraßen B10 und B14 ab Höhe der Kreuzung zur Poststraße ändert sich.

Mit der Einrichtung der neuen Verkehrsführung entsteht das notwendige Baufeld zur Errichtung der Linksabbiegerrampe für den Verkehr, der später vom Rosenstein-tunnel kommend auf die König-Karls-Brücke in Richtung Bad Cannstatt fährt. Die Verkehrsführung wird voraussichtlich in den nächsten eineinhalb Jahre eingerichtet bleiben.

Die neue Verkehrsführung ist das Ergebnis einer intensiven Abstimmung mit Tunnelsicherheitsexperten, Polizei und Feuerwehr. Die einzelnen Fahrspuren sind mit Betongleitwänden getrennt und bieten damit den Verkehrsteilnehmenden eine sichere Führung durch den Baustellenbereich.

Die animierte Grafik zeigt die neue Verkehrsführung im Bereich des Leuzeknotens.

Neue Streckführung im Detail

Der Verkehr der beiden Bundesstraßen B10 und B14 aus Richtung Esslingen kommend wird künftig vor der Kreuzung Poststraße getrennt. Auf der rechten Fahrspur wird weiterhin der B10-Verkehr Richtung Pragsattel geführt. Der B14-Verkehr wird auf der mittleren und linken Fahrspur geführt.

Die B14 in Fahrtrichtung Stuttgart-Zentrum wird nach der Kreuzung Poststraße zunächst auf die Gegenfahrbahn geleitet und anschließend in die dritte Leuzeröhre geführt. Hierdurch ist ein direktes Abbiegen des B14-Verkehrs stadteinwärts in den Kurztunnel und in der Folge in den Schwanenplatztunnel möglich.

Der B10-Verkehr, der vom Pragsattel kommt, wird nach der dritten Leuzeröhre zunächst auf die Gegenfahrbahn geführt. An der Kreuzung Poststraße wird der Verkehr der B10 wieder auf die Auswärtsfahrbahn geleitet. Die Führung des B14-Verkehrs in Fahrtrichtung Esslingen bleibt unverändert durch den Berger Tunnel.

Die Zufahrt und Abfahrt in die Poststraße werden weiterhin möglich sein. Allerdings ist das Linksabbiegen aus der Poststraße in Richtung Leuzetunnel mit der neuen Verkehrsführung nicht mehr möglich. Für diese Fahrtrichtung ist eine Umleitung mit Wenden über die Gaisburger Brücke ausgeschildert.

Bis einschließlich 23. Oktober Einschränkungen

Bereits seit dem 3. Oktober ist wegen des Umbaus der Kreuzung an der Poststraße die Zu- und Ausfahrt aus der Poststraße gesperrt. Lediglich die Einfahrt in die Poststraße aus Richtung Leuzetunnel ist möglich.

Bereits seit Montag, 17. Oktober, bis Samstag, 22. Oktober, muss auf der B10 in Richtung Esslingen nachts der Verkehr ab dem Pragsattel umgeleitet werden. Der Grund dafür ist, dass Pragsatteltunnel, Rosensteintunnel sowie Leuzetunnel wegen vorbereitender Arbeiten in Fahrtrichtung Esslingen gesperrt sind. In der Nacht auf Dienstag, Mittwoch und Donnerstag dauert die Sperrung von 0.00 Uhr bis 5.00 Uhr, in der Nacht auf Freitag von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr, in der Nacht auf Samstag von 22.00 Uhr bis 10.00 Uhr. Die Umleitungsstrecke führt vom Pragsattel kommend über die Heilbronner Straße, die Wolframstraße sowie die Cannstatter Straße und ist örtlich ausgeschildert.

Von Freitag, 21. Oktober, 22 Uhr, bis Sonntag, 23. Oktober, 11 Uhr, wird die B10/B14 für den aus Richtung Esslingen kommenden Verkehr voll gesperrt. Der Verkehr wird über die Benz-, Mercedesstraße und König-Karls-Brücke umgeleitet. Die Verkehrs-teilnehmenden werden gebeten, die Hinweise im Leitsystem NeckarPark zu beachten.

Das Tiefbauamt bittet wegen der Beeinträchtigungen um Verständnis.

Weitere Informationen zum Bauprojekt finden Sie unter:  www.stuttgart.de/rosensteintunnel

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Grafik: I LIKE . superior design studio/im Auftrag der Stadt Stuttgart