Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Service

Kippsicherung von Fußballtoren

Das Sichern von Fußballtoren mit Gewichten gegen ein mögliches Umkippen ist essenziell! Ob Sie das notwendige Gewicht zur Beschwerung der Tore verwenden, haben wir für Sie übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst.

Ein Tor ohne Kippsicherung.

Sowohl freistehende als auch transportable Fußballtore sind laut den Gemeinde-Unfall-Verbänden (GUV) und DIN/EN vor dem Umkippen durch Verankerungen bzw. Beschwerungen zu sichern.

Tortyp Auslage (Tiefe) Notwendiges Gewicht
Jugendtor (5 x 2 m) 1,0 Meter 200 kg
Jugendtor (5 x 2 m) 1,5 Meter 125 kg
Jugendtor (5 x 2 m) 2,0 Meter 100 kg
Trainingstor (7,32 x 2,44 m) 1,5 Meter 170 kg
Trainingstor (7,32 x 2,44 m) 2,0 Meter 100 kg

Die von uns im Rahmen der Erstausstattung bereit gestellten freistehenden Tore werden immer mit den entsprechenden Gewichten geliefert.

Im Falle eines Unfalles durch ein umgekipptes Fußballtor können die jeweiligen Verantwortlichen des Vereins zur Haftung herangezogen werden. Dies gilt sowohl für die Nutzung auf dem Platz als auch beim Abstellen der Tore neben den Plätzen. Bitte weisen Sie Ihre Trainer und Betreuer darauf hin, dass immer ausreichende Kippsicherungen an den Toren angebracht werden!

Kontaktpersonen:

 Cornelia Eßwein (Degerloch, Möhringen, Plieningen-Birkach, Sillenbuch)

 Marco Geyer (Feuerbach, Mühlhausen, Münster, Stammheim, Vaihingen, Weilimdorf, Zuffenhausen)

 Petra Kuhn (Botnang, Bad Cannstatt, Hedelfingen, Mitte, Nord, Obertürkheim, Ost, Süd, Untertürkheim, Wangen, West)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • pixabay