Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Denkmäler und Gedenkstätten

Friedrich Silcher - Wohnung 1815 bis 1817

Anschrift & Erreichbarkeit

Anschrift

Friedrich Silcher - Wohnung 1815 bis 1817
Charlottenstraße 4
70182 Stuttgart

Der aus dem Remstal stammende Dorfschullehrer Friedrich Silcher ließ sich im Winter 1815/16 als freier Musiklehrer in Stuttgart nieder. Bis zu seiner Berufung als Musikdirektor an die Universität Tübingen im Herbst 1817 wohnte er bei seinem Freund, dem Pianofabrikanten Lorenz Schiedmayer. Silcher schuf die Melodien vieler berühmter Lieder, unter anderem "Lorelei", "Ännchen von Tharau", "Hab oft im Kreise der Lieben". Zahlreiche Volkslieder fanden durch seine Bearbeitungen weite Verbreitung, darunter "Jetzt gang i ans Brünnele", "Mädele, ruck an meine grüne Seite" und "Muß i denn zum Städtele hinaus".

Friedrich Silcher wurde am 27. Juni 1789 in Schnait im Remstal geboren und ist am 26. August 1860 in Tübingen gestorben.

Anfahrt

Anschrift

Friedrich Silcher - Wohnung 1815 bis 1817
Charlottenstraße 4
70182 Stuttgart

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren