Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Abgeschlossene Bauprojekte

Neubau Parkhaus mit Energiezentrale im Neckarpark

Das Gebäude erfüllt für die Nutzung des Stadtgebietes Neckarpark zwei sehr wichtige Funktionen: Zum einen dient es den Bewohnern als Parkhaus für Autos und Fährräder, zum anderen gewährleistet es über die integrierte Energiezentrale die Wärmeversorgung des neuen Viertels.

Nordwestansicht Parkhaus: die Glasschuppenfassade stellt den Schallschutz zur angrenzenden Bebauung sicher
Die östliche Treppenanlage führt kaskadenförmig von der obersten bis zur Platzebene
Aufgeständerte Solarmodule gewinnen auf dem Dach regenerative Sonnenenergie
Die kombinierte Stahl-Stahlbeton-Konstruktion ermöglicht stützenfreie Parkebenen
Diagonalen verdeutlichen im gesamten Gebäude gestalterisch die Lastabtragung
Die Fahrradstation in der Südostecke liegt direkt am straßenbegleitenden Fahrradweg
Modernste Technik sorgt in der Energiezentrale für Wärme im gesamten Neckarpark

Das markante Äußere des Gebäudes mit seiner X-förmigen Stahlkonstruktion und unterschiedlichen Ansichtsseiten resultiert aus vielfältigen Anforderungen: Lastabtragung, Schallschutz, natürliche Belüftung und Fassadenbegrünung bestimmen das Erscheinungsbild. 

Auf einem unterirdischen und fünf oberirdischen Parkgeschossen bieten 344 Parkplätze die Voraussetzungen für Elektromobilität. In einer ersten Ausbaustufe wurden zunächst 20 Prozent mit einer elektrischen Ladestation ausgerüstet. In weiteren Ausbaustufen wird das Parkhaus zu 100 % E-Mobility-fähig ausgestattet. 

Für Zweiräder bietet die integrierte Fahrradgarage im Erdgeschoss 185 Stellplätze. Eine Fahrradwerkstatt mit direkter Anbindung an den Stellplatzbereich ergänzt das Angebot. 

Die doppelgeschossige Energiezentrale in der südwestlichen Gebäudeecke versorgt das Quartier mit Wärme. Den Großteil davon decken die Wärmepumpen, die dem Abwasser des Kanals unter der Benzstraße die Energie entziehen.

Daten und Fakten

  • Projektgröße: ca. 45.000 m³ Bruttorauminhalt
  • Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart, Technisches Referat, Tiefbauamt sowie Referat für Städtebau und Umwelt, Amt für Umweltschutz, vertreten durch Technisches Referat, Hochbauamt
  • Projektleitung / Projektsteuerung: Landeshauptstadt Stuttgart, Technisches Referat, Hochbauamt
  • Architekt / Planer: asp Architekten GmbH Stuttgart
  • Baustart: Oktober 2018
  • Bauende: 12/2020
  • Kosten: ca. 18,9 Mio. Euro

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Zooey Braun Fotografie, Stuttgart
  • Fotografie Christina Kratzenberg, Ostfildern
  • Fotografie Christina Kratzenberg, Ostfildern
  • Zooey Braun Fotografie, Stuttgart
  • Zooey Braun Fotografie, Stuttgart
  • Zooey Braun Fotografie, Stuttgart
  • Zooey Braun Fotografie, Stuttgart