Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Miteinander läufts besser

Tipps für Autofahrende

Radfahrende und Menschen hinterm Steuer teilen sich in Stuttgart oftmals die Straßen. Da Radler keine Knautschzone haben es ist umso wichtiger, dass Autofahrer ein besonderes Auge auf die Zweiradfahrerinnen und -fahrer haben. Worauf können Autofahrende noch achten, um die anderen Verkehrsteilnehmer zu schützen?

Um Verkehrsteilnehmer auf dem Rad zu schützen, sollten Autofahrende ausreichend Abstand halten – mindesten 1,5 Meter.

Was Autofahrende bei Radfahrenden beachten sollten

Verkehrsteilnehmer mit dem Auto und dem Fahrrad treffen im Straßenverkehr oft zusammen. Damit Autofahrende die Radlerinnen und Radler nicht unnötigen Gefahren aussetzen, haben wir Ihnen einige Tipps für ein rücksichtsvolles Miteinander. Denn Radfahrer haben keine Knautschzone, werden schneller übersehen und sind im Ernstfall die Schwächeren.

Was Sie bei zu Fuß Gehenden beachten sollten

Gerade in der Stadt sind die Menschen oft zu Fuß unterwegs. Halten Sie hinterm Steuer die Augen offen, denn zu Fuß Gehende können schnell übersehen werden. Lieber einmal mehr über die Schulter schauen und potenzielle Unfälle vermeiden. Die Fußgängerinnen und Fußgänger werden es Ihnen danken.

Das könnte Sie auch interessieren