Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Miteinander läufts besser

Tipps für Radfahrende

Im Straßenverkehr ist Rücksichtnahme entscheidend – und das gilt natürlich für alle Verkehrsteilnehmer. Auch für Radlerinnen und Radler gibt es Regeln, besonders wenn die Straße mit Autos und Fußgängern geteilt wird. Worauf können Radfahrende achten, um sich und andere Verkehrsteilnehmer zu schützen?

Aufeinander acht geben und vielleicht auch mal anderen Verkehrsteilnehmern den Vortritt lassen. Denn miteinander läufts einfach besser.

Was Radfahrende im Autoverkehr beachten sollten

Fix an der Seite vorbeischlängeln, mit Musik auf den Ohren radeln oder schnell über die rote Ampel flitzen? Das sind alles mögliche Gefahrenquellen für Sie und die anderen Verkehrsteilnehmer. Außerdem sorgen sie für unnötigen Ärger auf beiden Seiten. Halten Sie sich auch auf dem Fahrrad an die geltenden Regeln. Denn im Zweifel ziehen Sie den Kürzeren.

Was Sie bei zu Fuß Gehenden beachten sollten

Radlerinnen und Radler kennen die Situation: Kinder schlagen plötzlich einen Haken, Fußgänger sind ins Gespräch oder ihr Handy vertieft oder queren plötzlich die Straße. Fahren Sie deshalb vorausschauend und schalten Sie lieber mal einen Gang runter. Das erspart unnötigen Ärger und potenzielle Unfälle. Nutzen Sie Ihre Klingel, machen Sie auf sich aufmerksam und sagen Sie auch einfach mal Danke, wenn die zu Fuß Gehenden Ihnen Platz machen.

Das könnte Sie auch interessieren