Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Sehbehindertentag am 6. Juni

Pollermützen für mehr Sicherheit im öffentlichen Raum

Zahlreiche Poller auf dem Stuttgarter Schlossplatz entlang der Königstraße, die normalerweise grau und schwer zu erkennen sind, werden am Samstag, 5. Juni, von 10 bis 13.30 Uhr leuchtend rotweiß-geringelte Mützen tragen.

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg beteiligt sich mit der originellen Aktion am bundesweiten Sehbehindertentag, der jedes Jahr am 6. Juni auf die Bedürfnisse von Menschen mit Sehbehinderung aufmerksam macht. Die Stadt Stuttgart unterstützt die Initiative blinder und sehbehinderter Menschen.

Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Unfälle passieren häufig, wenn Hindernisse sich nicht kontrastreich vom Hintergrund abheben. Poller auf Plätzen und Gehwegen sind effektive Mittel, um Parkplätze freizuhalten, Durchfahrtswege zu sperren oder Zufahrten kenntlich zu machen. Der Einsatz solcher Barrieren ist vielerorts unumgänglich, um verschiedene Bereiche abzugrenzen. Sie werden jedoch insbesondere für Menschen mit Seheinschränkung, die auf eine kontrastreiche Gestaltung angewiesen sind, zur Gefahr.

Simone Fischer, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, sagt: „Klar ist, es muss mehr Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer genommen werden. Gerade Menschen, die bestimmte Anforderungen an ihre Umwelt haben, sind darauf angewiesen. Sehbehinderte Menschen sind bei der Verkehrsplanung besonders zu berücksichtigen und zu schützen.“

Dorothea Koller, Leiterin des Amts für öffentliche Ordnung, sagt: „Das ist eine tolle Aktion um auf die Sicherheitsbedürfnisse von Menschen mit Sehbehinderung aufmerksam zu machen und gleichzeitig alle Verkehrsteilnehmer für ein besseres Miteinander zu sensibilisieren.“

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat seine Mitgliedsorganisationen und -einrichtungen zu dieser bundesweiten Aktion aufgerufen. Viele Stuttgarterinnen und Stuttgarter haben in den vergangenen Wochen Poller-Mützen gehäkelt und gestrickt, die nun rund um den Sehbehindertentag zum Einsatz kommen. Die Aktion wird vom Wollhersteller Schachenmayr unterstützt.

Zum bundesweiten Sehbehindertentag

Laut Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es mehr als eine Million sehbehinderte Menschen in Deutschland. Um auf die Bedürfnisse dieser Menschen aufmerksam zu machen, hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband im Jahr 1998 mit dem Sehbehindertentag einen eigenen Aktionstag eingeführt. Dieser findet jedes Jahr am 6. Juni zu einem ausgewählten Thema statt. Weil der 6. Juni 2021 auf einen Sonntag fällt, wird auch die Woche davor und danach für Aktionen genutzt.

Hintergrundinfos, eine Liste der Orte, an denen Poller-Mützen-Aktionen stattfinden und weitere Ansprechpartner sind ab dem 26. Mai unter  www.sehbehindertentag.de (Öffnet in einem neuen Tab) zu finden. Ansprechpartner für die Aktion in Stuttgart ist Andrea Berghammer vom Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg, Telefon 210600, E-Mail  berghammerbsv-wuerttembergde.