Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kultur

Fotoausstellung im Rathaus: „Come out! Be queer and proud!“

Im Rathaus Stuttgart startet am Mittwoch, 30. März, die Fotoausstellung „Come out! Be queer and proud!“ mit den Porträts von achtzehn jungen, queeren Menschen.

Zur Fotoausstellung „Come out! Be queer and proud!“ ist in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsdesignerin Melanie Werner ein Booklet mit den Geschichten aller Porträtierten entstanden.

Das Fetz – Frauenberatungs- und -therapiezentrum Stuttgart und die Regenbogen.Bildung Stuttgart haben die Ausstellung initiiert, um zu zeigen, wie alltäglich und gleichzeitig einzigartig die Lebensgeschichten von jungen queeren Menschen sind.

Mit großformatigen, einfühlsamen Porträts hat die Fotografin Venera Redzepi das Selbstverständnis der jungen Erwachsenen dokumentiert. Sie wollen durch ihre Sichtbarkeit Jugendliche ermutigen, zu sich selbst zu stehen und ein Coming-out zu wagen. „Du bist nicht allein!“ lautet deshalb die Botschaft der sensibel inszenierten Fotos.

Zu sehen ist die Ausstellung bis 21. April im 3. OG des Rathauses Stuttgart, Marktplatz 1, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr.

Booklet mit Geschichten der Porträtierten

Begleitend zur Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsdesignerin Melanie Werner ein Booklet mit den Geschichten aller Porträtierten entstanden. „So eine Ausstellung und ein Booklet hat uns in der Jugendarbeit und in der schulischen Bildung bisher gefehlt“, fasst Beatrice Olgun-Lichtenberg von der Abteilung für individuelle Chancengleichheit der Stadt Stuttgart als Kooperationspartnerin der Ausstellung die Rückmeldungen aus verschiedenen Arbeitskontexten zusammen. Denn noch immer gibt es zu wenig alltagsnahe Berichte und Bilder von jungen Menschen der LSBTIQ-Community.

Dass das Booklet schon jetzt bei Jugendhilfeträgern und Bildungseinrichtungen sehr nachgefragt ist, bestätigt diese Einschätzung. „Wir freuen uns sehr, dass wir für dieses Projekt so umfassend vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg unterstützt wurden. Dies zeigt die Bedeutung des Themas auch über Stuttgart hinaus“, ergänzt Marion Römmele vom Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart. Im Booklet finden sich neben inhaltlichen Texten auch landesweite Adressen von Jugendgruppen, Beratungsstellen und Kulturangeboten.

Projekt ist Kooperationsangebot

Das Projekt Regenbogen.Bildung Stuttgart ist ein Kooperationsangebot vom Frauenberatungs- und therapiezentrum Fetz e. V. und dem Weissenburg. – Zentrum LSBTTIQ Stuttgart. Neben der Beratungsarbeit geht es vor allem um Bildungsarbeit zu Vielfalt von Geschlecht und sexueller Orientierung. Queere Jugendliche und junge Erwachsene klären auf.  www.regenbogenbildung.de (Öffnet in einem neuen Tab)

Das Booklet liegt im Rathaus aus und kann dort mitgenommen oder beim Fetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum gegen Versandkostenpauschale bestellt werden.

Kontakt: Fetz e. V. – Frauenberatungs- und -therapiezentrum Stuttgart, Marion Römmele, E-Mail  infofrauenberatung-fetzde, Telefon 2859002

Geschäftskreis des Oberbürgermeisters

Abteilung für individuelle Chancengleichheit von Frauen und Männern (OB-ICG)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Melanie Werner / Stadt Stuttgart
  • Landeshauptstadt Stuttgart