Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Amt für öffentliche Ordnung

Taxi- und Mietwagenkonzession

Die entgeltliche oder geschäftsmäßige Beförderung von Personen mit einem Taxi oder Mietwagen müssen Sie genehmigen lassen. Die Genehmigung wird maximal für fünf Jahre erteilt

Auswirkungen von Covid-19 (Coronavirus)
Im Bereich "gewerbliche Personenbeförderung" der Führerscheinstelle werden ab sofort und bis auf Weiteres persönliche Vorsprachetermine nur in absoluten Ausnahmefällen vereinbart. Sie können uns weiterhin

Für Antragstellungen (Erteilung, Wiedererteilung, Erweiterung, Übertragung etc.) werden keine Termine vergeben. Die vollständigen Unterlagen können entweder per Post übersandt oder in den Briefkasten am Gebäude Krailenshaldenstraße 32, 70499 Stuttgart eingeworfen werden.

Anträge auf Wiedererteilung einer in Kürze auslaufenden Genehmigung werden von uns vorrangig bearbeitet. Wenn die Prüfung abgeschlossen ist, erhalten Sie per Post einen Genehmigungsbescheid mit Rechtsmittelverzichtserklärung. Die unterschriebene Rechtsmittelverzichtserklärung lassen Sie uns per Post, E-Mail oder Fax zukommen. Daraufhin werden Ihnen die Genehmigungsurkunde/die Auszüge zugesandt. Sollten die Urkunden nicht rechtzeitig vor Ablauf der Genehmigung bei Ihnen eingehen, gilt der Bescheid als Nachweis der Genehmigung. Dieser ist im Fahrzeug mitzuführen.

Entbindung von der Betriebspflicht
Taxiunternehmer, denen aufgrund der negativen Auswirkungen der Covid-19-Krise auf die Auftragslage die Erfüllung der Betriebspflicht nicht mehr möglich ist, können sich auf Antrag von der Betriebspflicht entbinden lassen. Das ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular können Sie uns per Post, E-Mail oder Fax zukommen lassen. Als Grund reicht ein Hinweis auf die durch die Covid-19-Krise entstandene wirtschaftliche Situation. Den Genehmigungsbescheid bekommen Sie von uns per Post (und vorab per E-Mail). Nach Abmeldung des Taxis bei der Zulassungsstelle müssen Sie uns die Auszüge aus der Genehmigungsurkunde übersenden bzw. in den Briefkasten einwerfen.

Mietwagenunternehmer unterliegen keiner Betriebspflicht und müssen sich daher nicht davon befreien lassen. Sofern Sie jedoch Ihre Mietwagen bei der Zulassungsstelle abmelden, müssen Sie uns die entsprechenden Auszüge danach übersenden bzw.in den Briefkasten einwerfen.

Um einen Fahrzeugwechsel durchzuführen, lassen Sie uns das ausgefüllte Formular, die Zulassungsbescheinigung Teil I sowie den Bericht über die Hauptuntersuchung/Untersuchung nach der BOKraft per Post, E-Mail oder Fax zukommen. Wenn die Unterlagen in Ordnung sind, erhalten Sie von uns per E-Mail eine Bestätigung, welche Sie im Fahrzeug mitführen müssen, bis Sie die neuen Auszüge per Post bekommen. Sollte es uns aus personellen Gründen nicht möglich sein, neue Urkunden auszustellen, gilt die Bestätigung als Nachweis der Genehmigung.

Weitere Informationen zu bestehenden Unterstützungsangeboten für Unternehmen finden Sie hier.

Allgemeine Informationen
Voraussetzung für die Erteilung der Genehmigung ist die fachliche Eignung, die persönliche Zuverlässigkeit, die finanzielle Leistungsfähigkeit und ein Betriebssitz in Stuttgart. Informationen über die Prüfung zum Nachweis der fachlichen Eignung finden Sie unter  www.stuttgart.ihk24.de.

Beim Verkehr mit Taxen darf außerdem die Funktionsfähigkeit des Gewerbes durch Erteilung weiterer Konzessionen nicht bedroht werden. Das Ergebnis der aktuellen von der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Landkreis Esslingen in Auftrag gegebenen Untersuchung zur Funktionsfähigkeit des Taxigewerbes betreffend die Bereitstellungsbezirke Stuttgart, Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen (wegen Flughafen) liegt noch nicht vor.

Das letzte Taxigutachten kann hier abgerufen werden

Im Bereich der Stadt Stuttgart sind die Taxikonzessionen limitiert. Derzeit sind alle Konzessionen im Umlauf, so dass die Zuteilung einer entsprechenden Genehmigung vorerst nicht erfolgen kann. Allerdings wird eine Warteliste geführt.

Die Stuttgarter Taxiordnung
Die Stuttgarter Taxiordnung gilt für Taxiunternehmer, die ihren Betriebssitz in Stuttgart haben und deren Fahrer. Sie regelt das Bereithalten von Taxen, die Ordnung auf den Taxistandplätzen sowie den Dienstbetrieb. Die Taxiordnung ist im Fahrzeug mitzuführen.
 1/14 - Rechtsverordnung der Landeshauptstadt Stuttgart über das Taxigewerbe (PDF - 23 KB) PDF-Datei 23,55 kB

Taxitarif in Stuttgart
Der Taxitarif setzt sich aus festgelegten, aber relativ kompliziert zu berechnenden Sätzen zusammen. Die Fahrt ein- und derselben Strecke kostet selten zweimal genau gleich viel, denn es werden Wartezeiten - ob verkehrsbedingt oder andere - ebenfalls verrechnet. Die Taxitarifordnung enthält neben den Berechnungsgrundlagen für die Beförderungsentgelte auch Angaben zum Geltungsbereich. Außerdem wird und die Beförderungsbedingungen eingegangen.

Die Rechtsverordnung ist im Fahrzeug mitzuführen.
 1/15 - Rechtsverordnung der Landeshauptstadt Stuttgart über Beförderungsentgelte und Beförderungsbedingungen für den Gelegenheitsverkehr mit Taxen (PDF - 20 KB) PDF-Datei 25,58 kB

Amt für öffentliche Ordnung

Führerscheinstelle

Service-Telefon

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: aus jedem Netz, ohne Vorwahl. Behördennummer 115: Mo bis Fr, 8.00 bis 18.00 Uhr. Sie erreichen die Behördennummer 115 in der Regel zum Festnetztarif und damit kostenlos über Flatrates. Gebärdentelefon: Mo bis Fr, 8.00 bis 18.00 Uhr.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren