Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Wege in die Arbeit

Was ist der Stadt Stuttgart wichtig?

Die Beschäftigung von Menschen mit wesentlicher Behinderung in Stuttgart ist ein wichtiges Anliegen der Stadtverwaltung und des Gemeinderats. Sie sollen eine Chance auf gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft und damit auch am Arbeitsleben haben.

Alexandra Sußmann, die Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration
Alexandra Sußmann, die Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration
Simone Fischer, Beauftragte der Stadt Stuttgart für die Belange von Menschen mit Behinderung
Simone Fischer, Beauftragte der Stadt Stuttgart für die Belange von Menschen mit Behinderung
Gabriele Reichhardt, Leiterin der Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung des Sozialamts
Gabriele Reichhardt, Leiterin der Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung des Sozialamts

Für Menschen mit Behinderung und Arbeitgeber gibt es Beratungsstellen in Stuttgart. Sie informieren zum Beispiel über Förderprogramme, individuelle Hilfen oder begleiten im Arbeitsleben. So gibt es ganz unterschiedliche Wege in die Arbeit.

Die Stadtverwaltung setzt sich dafür ein, dass Menschen mit wesentlicher Behinderung und nichtbehinderte Menschen auf Augenhöhe zusammenarbeiten können. Wir wollen daran mitarbeiten, dass der Weg ins Arbeitsleben erleichtert wird.

Arbeit bedeutet für die Menschen eine Existenzsicherung. Es bedeutet aber auch Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, strukturiert den Tagesablauf und schafft Teilgabe."

Alexandra Sußmann, Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration

Soziale Infrastruktur in der Stadt

Die Sozialplanung sorgt für eine bedarfsgerechte, soziale Infrastruktur in der Stadt. Alle Menschen, die einen besonderen Unterstützungsbedarf haben, sollen über soziale Angebote unterstützt werden, am Leben in unserer Gesellschaft und unserer Stadt teilzuhaben. Wir sorgen auch für verschiedene Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben. Menschen mit Behinderung wünschen sich oftmals auf dem regulären Arbeitsmarkt zu arbeiten. Deshalb unterstützen wir die Werkstätten in verschiedenen Projekten, diesen Übergang zu ermöglichen. Wir wünschen uns, dass Menschen mit Behinderung mit ihrer Arbeit im Quartier sichtbar sind und mit möglichst vielen Menschen ohne Behinderung zusammenarbeiten.

Behördennummer 115

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: aus jedem Netz, ohne Vorwahl. Behördennummer 115: Mo bis Fr, 8.00 bis 18.00 Uhr. Sie erreichen die Behördennummer 115 in der Regel zum Festnetztarif und damit kostenlos über Flatrates. Gebärdentelefon: Mo bis Fr, 8.00 bis 18.00 Uhr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • MARTINLORENZ.NET
  • GettyImages/zlikovec
  • Stadt Stuttgart