Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Abgeschlossene Bauprojekte

Einrichtung einer Ganztagesschule an der Filderschule

Die Filderschule in Stuttgart-Degerloch wurde zur Ganztagsschule erweitert inklusive des Einbaus einer Mensa. Das Schulgebäude an der Leinfeldener Straße 61 umfasst einen denkmalgeschützten Hauptbau aus dem Jahr 1914 und einen Erweiterungsbau aus dem Jahr 1974.

Plan des Erweiterungsbaus der Filderschule in Stuttgart-Degerloch.

Der Erweiterungsbau wird bis auf den Rohbau zurückgebaut und neu strukturiert. Der Ganztagesbereich sowie Mensa und Speisesaal werden im Erdgeschoss umgesetzt. Der Zugang erfolgt südöstlich unter der überdachten Pausenhoffläche. Ein neues großzügiges Foyer bildet den Zugang einerseits in den Speisesaal, andererseits in den Ganztagesbereich. Der Speisesaal wird als großer Raum mit Sichtverbindungen zum Pausenhof ausgeführt. Die Anordnung der Fassadenflächen zum Pausenhof erlauben die angrenzende Nutzung als Freibereich und Terrasse der Mensa. Der Ganztagesbereich erstreckt sich entlang des südlichen Erdgeschosses. Hier werden zwei Klassenzimmer und zwei Mehrzweckräume umgesetzt. Im Zuge des Einbaus der Mensa wird der Sanitärbereich im Erdgeschoss neu strukturiert und zusätzlich mit einem barrierefreien WC ausgestattet.
Der Küchentrakt mit Lager- und Nebenflächen ist an der Hoffeldstraße als erdgeschossiger Anbau an den Bestand geplant.

Im Obergeschoss werden die bereits vor dem Umbau vorhandenen 10 Klassenzimmer in der vorhandenen Struktur umgesetzt. Alle Klassenzimmer werden mechanisch be- und entlüftet.

Die energetische Sanierung der Fassade und der Dachfläche wird zeitgleich mit dem Einbau der Mensa baulich realisiert. Die thermische Gebäudehülle erhält einen hocheffizienten baulichen Wärmeschutz.

Das Flachdach des Erweiterungsbaus wird begrünt und mit einer Fotovoltaikanlage ausgestattet.

Der Erweiterungsbau wird vom Schulhof aus barrierefrei erschlossen. Durch den Einbau eines Aufzugs im bestehenden Treppenhaus wird auch das Obergeschoss barrierefrei erschlossen.

Die Anlieferung der Mensa erfolgt über die Hoffeldstrasse.

Daten und Fakten

  • Angabe zur Projektgröße: Nettogeschossfläche: ca. 2.095 m², Bruttogeschossfläche: ca. 2.562 m², Bruttorauminhalt: ca. 10.127 m³
  • Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart, Referat Jugend und Bildung, Schulverwaltungsamt, vertreten durch das Technische Referat, Hochbauamt
  • Projektleitung / Projektsteuerung: Landeshauptstadt Stuttgart, Technisches Referat, Hochbauamt
  • Architekt / Planer: rüdenauer - architektur, Stuttgart
  • Baustart: November 2017
  • Bauende: März 2020
  • Nutzung: Mensa, Ganztagesschule
  • Kosten: rund 7,55 Mio. €