Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Umweltmedizin

Gesundheitsgefahren

Ein Aufenthalt in der Natur tut Geist und Körper gut. Allerdings gibt es auch mögliche Gesundheitsgefahren, die Sie kennen sollten. Dann wird der Ausflug in die Natur zu einem schönen Erlebnis ohne Einschränkungen.

Eichenprozessionsspinner haben eine Haut reizende und Allergie auslösende Wirkung.

Was in der Umwelt vorkommt und einen schädlichen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben kann, bezeichnen wir als Gesundheitsgefahren. Dabei gibt es sowohl natürlich vorkommende Gefahren wie auch menschengemachte.

Die Gesundheit von Menschen kann durch Verunreinigungen von Luft, Wasser und Boden bedroht sein. Eine besondere Rolle spielen auch vektorenübertragene Krankheiten, die durch einen infizierten Vektor, wie Stechmücken, Zecken oder Läuse übertragen werden.

Auch die Folgen des Klimawandels, die bei uns in Deutschland deutlich zu spüren sind, tragen ihren Teil zu den Gesundheitsgefahren bei. Zu den  größten Belastungen gehören extreme Wetterereignisse wie Hitzeperioden, winterliche Kaltlufteinbrüche, Erdrutsche, Lawinen, Stürme oder Überschwemmungen.

Hier finden Sie eine Übersicht einiger Gesundheitsgefahren in Stuttgart.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren