Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Karlheinz Jäger wird 70 Jahre alt

Der ehemalige Leiter des Stadtmessungsamts, Karlheinz Jäger, feiert am 3. Januar seinen 70. Geburtstag.

Seit 1977 in der Stadt tätig, durchlief Jäger verschiedene Stationen im Stadtmessungsamt. Nach einer Zeit beim Haupt- und Personalamt, wo er Abteilungsleiter der Informations- und Kommunikationstechnik sowie Leiter des städtischen Rechenzentrums war, wurde er 2001 zum Amtsleiter des Stadtmessungsamts gewählt. Mitte 2016 trat er in den Ruhestand.

Als Amtsleiter hat Karlheinz Jäger nachhaltige und zukunftsweisende Innovationen für die Stadt und für das Stadtmessungsamt initiiert und aktiv begleitet. So war das Stadtmessungsamt eines der ersten Ämter mit einem elektrisch betriebenen Dienstwagen. Die Bestrebung, den aktuellen Stand der Technik einzusetzen, spiegelte sich auch in der Ausrüstung der Vermessungsabteilung wider. Ebenso prägte er die Ausrichtung des Amts als Dienstleister in der Geoinformationstechnik. Hier entwickelte sich das Amt als der Lieferant für die Stadt, für alles, was eine digitale Koordinate hat.

Jäger war aber nicht nur innerhalb der Stadtverwaltung aktiv, er vertrat auch die Interessen der Stadt in verschiedenen landesweiten oder bundesweiten Gremien. So hatte er über zehn Jahre den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft der Städtischen Vermessungsämter in Baden-Württemberg inne. Zudem hatte er den Vorsitz der Fachkommission „Geoinformation, Vermessung und Bodenordnung“ im Deutschen Städtetag. Mit dem Umzug des Stadtmessungsamts aus der Lautenschlagerstraße in die Kronenstraße 20 gab Karlheinz Jäger letztendlich dem Amt auch nach außen ein neues modernes Gesicht.