Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Die Urlaubsinstallation Stuttgart am Meer des StadtPalais – Museum für Stuttgart

Endlich Urlaub: Die Urlaubsinstallation Stuttgart am Meer des StadtPalais – Museum für Stuttgart lädt ab Samstag, 1. August, dazu ein, den urbanen Sommerurlaub im Museumsgarten zu verbringen. Das Motto der Corona-Sonderedition: Kopf über Wasser.

Während der Sommerferien gibt es die Möglichkeit, mitten in der Stuttgarter Innenstadt das Stadtleben zu genießen. Dem Prinzip der Nachhaltigkeit folgend, verwandelt das Büro Umschichten Bauelemente vorheriger StadtPalais-Festivals in eine künstlerische Außeninstallation. In Gestalt einer urbanen Düne entsteht so ein Entspannungsraum für einen Tag am Stuttgarter Meer.

Erster Bürgermeister Dr. Fabian Mayer: „Corona hat unsere Sinne für das, was uns umgibt, geschärft. Nach einer Phase des Sich-Zurückziehens nehmen viele Natur, Umwelt und Stadtraum intensiver wahr als sonst. Und genau um dieses Stuttgart-Feeling geht es beim Festival Stuttgart am Meer. Die Sonderedition reflektiert auch in diesem Jahr die Frage, wie wir in Zukunft zusammenleben wollen und ist damit thematisch wohl so aktuell wie nie zuvor. Aber auch atmosphärisch dürstet es viele von uns nach einer kleinen Auszeit, die in Stuttgart am Meer zu finden ist.“

Dr. Torben Giese, Direktor des StadtPalais: „Stuttgart am Meer ist seit zwei Jahren eine, für kurze Zeit Wirklichkeit werdende, städtebauliche Utopie. Wir haben ein Konzept entwickelt, das die Besucherinnen und Besucher geschickt auf Abstand hält und freuen uns unter dem Motto Kopf über Wasser auch in diesem Jahr ein unbeschwertes urbanes Leben in Zeiten von Corona möglich zu machen.“

Die Internationale Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) ist dieses Jahr wieder mit dabei. „Stuttgart am Meer eröffnet spielerisch neue Perspektiven auf den öffentlichen Raum und das Wasser in Stadt und Region – zentrale Anliegen auch der IBA – und hat sich fest im Stuttgarter Kalender etabliert“, so IBA’27-Intendant Andreas Hofer. „Die aus bereits vorhandenen Materialien gebaute ‚urbane Düne‘ und die StadtPalais-Ausstellung mit internationalen Projekten zur Rückeroberung der Flüsse bieten einen inspirierenden Kontext zur Vorstellung der IBA’27 und unserer ersten Projekte.“

Philip Kurz von der Wüstenrot Stiftung, die Stuttgart am Meer wieder unterstützt, freut sich: „Stuttgart am Meer beweist, dass Kultur auch in Corona-Zeiten möglich ist. Wir sind sicher, dass Stuttgart am Meer auch in diesem Jahr viele Anregungen liefern wird, wie die Stuttgarterinnen und Stuttgarter zukünftig ihre Wohn- und Lebensräume gestalten möchten. Die Corona-Sonderedition von Stuttgart am Meer ist ein tolles Beispiel dafür, wie wir trotz der Pandemie nicht auf Kultur verzichten müssen. Dabei haben wir gerne geholfen.“

Ob entspannt alleine, mit Freunden oder Familie: es wird eine besondere Urlaubserfahrung. Die Besucher tauchen ab aus der schwülen Kesselmetropole und hinein in die Kulisse von Stuttgart am Meer.

Konzertreihe Abstandsrauschen – Live vor den Dünen

Für die musikalische Begleitung sorgt die Veranstaltungsreihe Abstandsrauschen, die Stuttgart am Meer und urbane Lebensqualität hörbar macht. Künstlerinnen und Künstler aus Stuttgart vertonen die künstlerische Installation Stuttgart am Meer auf ihre individuelle Art und Weise. Die Installation selbst sorgt für den nötigen Abstand zwischen allen Beteiligten, so dass dem musikalischen Genuss nichts im Wege steht. Jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr werden die Gäste urban-kulturell verzaubert. Die Konzertreihe ist eine Kooperation zwischen dem StadtPalais und Drinnen & Draußen im StadtPalais. Gefördert wir die Veranstaltungsreihe im Rahmen des Impulsprogramm „Kultur Sommer 2020“ des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Das Programm ermöglicht, dass die Kunst- und Kulturschaffenden im Land wieder kleinere Veranstaltungen anbieten können und das kulturelle Leben auch in diesem Sommer lebendig bleibt.

Donnerstags ab 19.30 Uhr: 6.8., Hoving (Ambient & Downtempo), 13.8., Titus Waldner (Indie/Electronic/Jazz), 27.8. Joris Rose (Acoustic Pop/Folk), 3.9., Jah Schulz meets Carsten Netz (Livemix Dubshow), 10.9. Meike Boltersdorf (Grand Pop).

Bastelshow in den Dünen

Mit der Bastelshow in den Dünen gibt es dieses Jahr bei Stuttgart am Meer eine Corona-taugliche Variante des Ferienworkshops für Familien. Mittwochvormittags von 10 bis 11.30 Uhr am 19.8., 26.8. und 2.9. sind die vorderen Dünenstücke um die Bühne herum für bastelwütige Familien reserviert. Angeleitet von den Moderatorinnen und Moderatoren des Stadtlabors, wird über ungewöhnliche Wohnorte nachgedacht und ein Modell eines Traumhauses gebaut. Getreu dem Mottos „Kopf über Wasser“ geht es dabei um kreative Wohnmöglichkeiten auf dem Wasser und sogar in der Luft.

Für Kinder von sechs bis zwölf Jahren in Begleitung mindestens eines Erwachsenen. Auf eine Düne dürfen maximal fünf Personen. Diese Veranstaltungen sind kostenfrei. Das Programm findet nur bei schönem Wetter statt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 216-25800.

  • 19.8., 10 – 11.30 Uhr „Häuser können schwimmen“ – Leben auf dem Floß und im Hausboot
  • 26.8., 10 – 11.30 Uhr: „Fliegende Traumhäuser“ – Flugfähige Häuser?
  • 2.9. 10 – 11.30 Uhr: „Wohnen auf Stelzen“ – Pfahlbauten

Yoga im Museumsgarten

Yoga. Energie. Zeitgeist. Das YEZ Yoga Festival ist ein Herzensprojekt der Stuttgarter Yogis Anne Holzinger, Susanne Krell und des VfB-Meistertorwarts Timo Hildebrand. Jeden Dienstag findet um 19 Uhr eine Yogasession im Museumsgarten auf Spendenbasis statt. Es handelt sich um eine Session im Stil des Vinyasa Yoga: mal kraftvoll und schweißtreibend, mal ruhig und entspannend, aber immer mit Stabilität und Leichtigkeit, um wieder in Balance zu kommen. Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Die genauen Anmeldeformalitäten werden auf der Website des StadtPalais bekanntgegeben. Alle gesammelten Gelder werden an eine Organisation zu Gunsten der Black Lives Matter Bewegung gespendet.

Outdoor-Ausstellungen

  • Ausstellung „Stadt + Fluss = Lebensqualität“

Unter dem Titel „Stadt + Fluss = Lebensqualität“ werden international bereits realisierte städtebauliche Projekte vorgestellt, die es sich zum Ziel gesetzt haben, einen neuen urbanen Zugang zum Element Wasser zu schaffen. Wie könnten solche Projekte in Stuttgart umgesetzt werden? Die Ausstellung zeigt, wie nicht nur die Sehnsucht nach Natur ausschlaggebend für den Umgang mit Wasser in der Stadt sein muss, sondern wie das Thema Wasser aus der Urbanität heraus gedacht werden kann. Im Fokus der Ausstellung stehen daher urbane Transformationsprozesse des natürlichen Elements Wasser in Anwendung auf die Stadt Stuttgart.
Gemeinsam mit Studierenden des Studiengangs Informationsmanagement der Stuttgarter Hochschule der Medien will die Ausstellung zum Nachdenken anregen, wie in Stuttgart attraktive Lebensräume am Wasser entstehen können.

  • Ausstellung IBA’27

Die IBA’27 präsentiert sich mit einer Ausstellung mit großformatigen Illustrationen von Max Guther. Diese zeigen fiktive urbane Orte, die sich so oder ähnlich in der Stadtregion Stuttgart finden könnten. Fast wie auf Wimmelbildern gibt es Geschichten zu entdecken vom Eindringen des Neuen ins Altbekannte: Bauend nähern sich neue Nachbarn, Rasen verlässt ihm zugewiesene Flächen, Erde streut über den Asphalt, Menschen überwinden Barrieren, um den von Straße und Fabrik eingekerkerten Fluss zu erreichen. Die Illustrationen setzen den Rahmen für die Themen und Räume, die erste Projekte der IBA’27 exemplarisch bearbeiten und die bei Stuttgart am Meer ebenfalls gezeigt werden.

Der StadtPalais Podcast – Museum im Ohr, Folge #1 Stuttgart am Meer

Der neue Podcast des StadtPalais – Museum für Stuttgart erweitert das klassische Museumsprogramm um ein niederschwelliges, informatives und unterhaltsames Format. Die Kreativköpfe und erfahrenen Podcast-Macher Kim Hoss und Steffen Geldner sprechen ab sofort einmal im Monat mit Museumsmachern, Szenemenschen, Kulturschaffenden und Experten über Themen, die die Stuttgarterinnen und Stuttgarter mit ihrer Stadt verbinden.

Bei der ersten Folge #1 Stuttgart am Meer dreht sich alles um die künstlerische Urlaubsinstallation Stuttgart am Meer im Museumsgarten des StadtPalais. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie wir im urbanen Raum heute und in der Zukunft leben möchten. Kim Hoss und Steffen Geldner sprechen mit Dr. Torben Giese, Direktor des StadtPalais, und Raoul Grossmann, Projektmanager von Stuttgart am Meer. Die Podcast-Folge bietet einzigartige Einblicke in die Entstehung und Umsetzung: Wie wird aus einer Idee, ein utopischer Ort mitten in der Stadt? Spannende Menschen, besondere Momente und Gedankenanstöße formieren sich zu einem informativen, aber auch immer wieder lustigen Gespräch.

Der StadtPalais-Podcast – Museum im Ohr, Folge #1 Stuttgart am Meer ist ab sofort auf  www.stadtpalais-stuttgart.de und überall wo es Podcasts gibt.

Online-Buchung

Online-Buchung auf der Website des StadtPalais  www.stadtpalais-stuttgart.de – je nach Ausstattung gegen eine kleine Gebühr oder kostenfrei. Die Dünenstücke sind mit verschiedenen Elementen ausgestattet. Chillout-Level von 1 bis 100 geben den Umfang der Ausstattung der Dünenelemente an. Auf den einzelnen Dünenelementen stehen Grillplatten bereit. Um einen sorgenfreien Tag zu garantieren, kann vorab bereits das entsprechende Grillpaket gebucht werden: von klassischer Bratwurst, über mit Honig mariniertem Steak bis hin zu veganen Köstlichkeiten.

Insgesamt stehen 22 Dünenstücke zur Verfügung. Diese setzen sich zusammen aus acht Dünenstücken der Kategorie „Am Brunnen“, acht Dünenstücken der Kategorie „Am Bach“ und sechs Dünenstücken der Kategorie „Am See“. Die Dünenstücke können für maximal fünf Personen für 110 Minuten gebucht werden. Es gibt elf Zeitfenster über den Tag hinweg, die man zwischen 10 Uhr und 21.50 Uhr buchen kann.

  • Die Kategorie „Am Brunnen“ enthält eine Basic-Ausstattung mit Grill, Sonnenschirm sowie Tisch und ist kostenlos buchbar für maximal fünf Personen.
  • Die Kategorie „Am Bach“ ist zusätzlich mit einem eigenen kleinen Pool und einem Sitzmöbel ausgestattet. Maximal 2 Personen für 2 Euro. Maximal fünf Personen für 5 Euro.
  • Die höchste Kategorie „Am See“ enthält das gesamte Wohlfühl-Paket mit zusätzlichen Polstern, Spielen und Sand. Maximal zwei Personen für 3 Euro oder maximal fünf Personen für 7,50 Euro.

Digitale Eröffnung, 31.7., 19 Uhr Digitaler Live-Stream auf Facebook, Instagram und der Website des StadtPalais (@stadtpalaisstuttgart und www.stadtpalais-stuttgart.de). Die digitale Eröffnung der Installation findet in Kooperation mit dem Pop-Büro Region Stuttgart am Freitag, 31. Juli, ab 19 Uhr online auf Instagram, Facebook und der Website des StadtPalais statt. Bei der digitalen Eröffnung sprechen Dr. Torben Giese, Direktor des StadtPalais, Erster Bürgermeister Dr. Fabian Mayer und Andreas Hofer, Intendant der IBA’27. Es gibt außerdem Livemusik von Thomas Putze, Marie Louise und Leif Müller, die digital über die Social-Media-Kanäle und die Website mitverfolgt werden können.

Stuttgart am Meer 2020 – Kopf über Wasser, künstlerische Installation im Museumsgarten des StadtPalais – Museum für Stuttgart, 1.8. bis 13.9.2020, 110 Minuten Slots für ein Dünenstück Montag bis Sonntag zwischen 10 und 22 Uhr, Buchung eines Dünenstücks unter www.stadtpalais-stuttgart.de erforderlich.

Stadt + Fluss = Lebensqualität, Outdoor-Ausstellung, Museumsgarten

IBA’27, Outdoor-Ausstellung, Museumsgarten

Quelle: StadtPalais - Museum für Stuttgart

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren