Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Berufstaucher inspizieren Faulturm im Hauptklärwerk Mühlhausen

Im Hauptklärwerk Mühlhausen sind mehrere Wochen lang Berufstaucher in den 2012 eingeweihten Faultürmen bei der Arbeit. In den Faultürmen wird der anfallende Klärschlamm aus der Abwasserreinigung ausgefault.

Dabei entstehen rund 18.000 Kubikmeter Klärgas am Tag, das zur Wärme- und Stromversorgung des Klärwerks genutzt wird. Der Einsatz der Taucher ist notwendig, um die technischen Einbauten zu prüfen sowie Verkrustungen und Verstopfungen aus Sand und Faserstoffen zu beseitigen.

Über einen Zeitraum von vier Wochen wird durch die Taucher Sand-Faulschlamm-Gemisch aus den Leitungen und vom Grund des Behälters abgesaugt. Anschließend wird das Gemisch entwässert und schließlich verbrannt.