Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Weitere Fischbestandserhebung im Max-Eyth-See

Im Max-Eyth-See soll die weitere Entwicklung der Fischfauna kontrolliert werden. Dafür führt die Stadt am Dienstag, 11. und Mittwoch, 12. Mai, erneut eine Fischbestandserhebung durch.

Hierzu werden über den See verteilt Stellnetze platziert. Diese sind für Schwimmer lebensgefährlich. Die Stadt weist deshalb auf das strikte Badeverbot im Max-Eyth-See hin. Während des betroffenen Zeitraums ist jeglicher Wassersport auf dem See untersagt.

Die Maßnahme erfolgt mit Zustimmung des Württembergischen Anglervereins, der die Fischrechte am See gepachtet und damit die Hegepflicht übernommen hat.

Die Regulierung des Fischbestands ist Teil eines umfangreichen Maßnahmenprogramms der Stadt, um das Ökosystem des Max-Eyth-Sees nachhaltig zu verbessern.