Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kultur

Fortbildung „Partizipation und Kultur“ für den Start eines Kinderkulturbeirats an Stuttgarter Ganztagsgrundschulen

Das KUBI-S Netzwerk Kulturelle Bildung Stuttgart hat in Kooperation mit der Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft sowie dem Schulverwaltungsamt den Kinderkulturbeirat weiterentwickelt. KUBI-S möchte Stuttgarter Ganztagsgrundschulen darin bestärken, einen Kinderkulturbeirat zu etablieren.

In Kooperation mit dem Schulverwaltungsamt und der Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft bietet KUBI-S seit dem Schuljahr 2023/24 einen Fortbildungsbaustein zu Partizipation und Kultur an. (Symbolbild)

Im Kinderkulturbeirat können Schülerinnen und Schüler Kunst und Kultur entdecken, Beteiligung erleben und Demokratie ausprobieren. Dabei kann ein Kinderkulturbeirat beispielsweise als regelmäßiges Format im Ganztag oder als Ferienaktion stattfinden. Durch ein spielerisches Ausprobieren von Kunstformen werden Beteiligungsmomente geschaffen und diskutiert, was Kultur alles sein kann.

„Die Landeshauptstadt Stuttgart möchte allen Kindern ermöglichen, Kunst und Kultur zu erkunden und aktiv mitzugestalten“, so Kulturamtsleiter Marc Gegenfurtner. „Mit dem Kinderkulturbeirat möchten wir Grundschulkinder, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte dazu einladen, die Verbindung von Kunst und Beteiligung zu testen. Die teilnehmenden Kinder sollen die Chance haben, aktiv mitzuentscheiden.“

Fortbildungsbaustein zu Partizipation und Kultur

 KUBI‐S nahm die eigene Neukonzeption zum Anlass, auch das Konzept Kinderkulturbeirat fortzuentwickeln. Im April 2022 wurde ein erstes Pilotprojekt durchgeführt, welches im Anschluss evaluiert wurde. Auf dieser Basis bietet KUBI-S in Kooperation mit dem Schulverwaltungsamt und der Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft seit dem Schuljahr 2023/24 einen Fortbildungsbaustein zu Partizipation und Kultur an. Er wird im Rahmen des gemeinsamen Fortbildungsprogramms für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte an Stuttgarter Ganztagsgrundschulen durchgeführt und bietet Tandems aus Lehr- und Fachkräften die Möglichkeit, das Projekt Kinderkulturbeirat kennenzulernen sowie Ideen für den eigenen Schulkontext zu entwickeln.

Für die Umsetzung am eigenen Schulstandort kann im Anschluss an den Fortbildungsbaustein eine Förderung über den Qualitätsentwicklungsfonds beantragt werden. Die Tandems aus Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften können darüber Unterstützung erhalten, sowohl für den Start als auch für die Durchführung und die langfristige Etablierung eines Kinderkulturbeirats. Die konkrete Art der Unterstützung kann dabei variieren und wird an die individuellen Bedürfnisse der Schule angepasst. Beispielsweise können eine externe Prozessbegleitung in Anspruch genommen oder Künstlerinnen und Künstler mit ihrer Fachexpertise hinzugezogen werden. Am Ende jedes Schuljahres sollen sich die teilnehmenden Kinder für ein Kulturprojekt entscheiden und auf diese Weise eigene Ideen und Wünsche umsetzen können.

 KUBI-S berät interessierte Stuttgarter Ganztagsgrundschulen zu Konzeption, Inhalten und möglichen Beteiligten im Projekt.

Die kommenden Termine

Die nächsten Termine für den Fortbildungsbaustein „Partizipation und Kultur“ sind Donnerstag, 7. März, und Donnerstag, 21. März, jeweils von 15 bis 18 Uhr. Eine Anmeldung ist für Tandems (Lehrkraft/pädagogische Fachkraft) noch möglich bis zum Freitag, 16. Februar.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei  KUBI-S oder per E-Mail an  KUBI-Sstuttgartde.

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Getty Images/SDI Productions
  • Sandra Feller
  • KUBI-S/studiopanorama.de
  • Leif Piechowski/Stadt Stuttgart