Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Bäder

Leuze-Außensauna und Freibad Möhringen bleiben geschlossen

Im Zuge der jährlichen Vorbereitungen auf die Freibad-Saison sind irreparable Schäden am mittlerweile über 30 Jahre alten Beckenkopf des 50-Meter-Mehrzweckbeckens im Freibad Möhringen festgestellt worden. Außerdem wurden Schäden an der Außensauna im Leuze festgestellt.

Das Freibad Möhringen muss diese Saison geschlossen bleiben.

Das Bad bleibt daher während der gesamten diesjährigen Freibadsaison geschlossen. Die Abdichtung sowie die Fliesen innerhalb der Überlaufrinne sind aufgrund der Frosteinwirkung an vielen Stellen des Beckens über die gesamte Länge massiv beschädigt. Der Betrieb des 50-Meter-Beckens ist dadurch nicht mehr möglich. Eine provisorische Reparatur wurde geprüft, kann jedoch innerhalb der Sommersaison nicht abgeschlossen werden. Es bedarf einer nachhaltigen Sanierung des Beckenkopfs, durch die das Mehrzweckbecken noch mehrere Jahre bis zur geplanten Generalsanierung gemäß „Bäderentwicklungsplan 2030+“ verlässlich nutzbar ist.

Schäden an der Außensauna im Leuze

Des Weiteren müssen alle Sauna-Begeisterte im Leuze bis voraussichtlich Anfang 2024 auf ihre Außensauna verzichten. Nach gründlicher Untersuchung der Kelo-Sauna durch Statiker sowie eine auf derartige Holzbauten spezialisierte Firma wurden an statisch relevanten Bauteilen erhebliche Schäden festgestellt, sodass die Sauna bis auf die Bodenplattenkonstruktion demontiert werden muss. Die Stuttgarter Bäder planen an gleicher Stelle eine neue Außensauna. Nach der Vergabe an ein Architekturbüro ist mit einer Planungs-, Genehmigungs- und Bauzeit von etwa einem Jahr zu rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Leif Piechowski
  • Bäderbetriebe Stuttgart
  • Rocca GmbH
  • Ulrich Beuttenmüller