Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Sehenswürdigkeiten

Die Staatstheater Stuttgart

In Stuttgart gibt es die Staatstheater - es handelt sich hierbei um ein Drei-Sparten-Haus mit Oper, Ballett und Schauspiel. Die Staatstheater sind damit das größte Mehrspartenhaus Europas und bieten ein umfangreiches Angebot an Musik-, Tanz- und Sprechtheater.

Das Stuttgarter Opernhaus im Schlossgarten hat eine prächtige Treppe, die zum Park und Eckensee führt.

Das Opernhaus und Schauspielhaus locken bereits seit über 100 Jahren theaterhungrige Besucherinnen und Besucher in den Schlossgarten. Die Spielstätten wurden von 1909 bis 1912 vom Architekten Max Littmann erbaut. Das klassizistische Doppeltheater - mit "Großem Haus" für die Oper und "Kleinem Haus" für das Schauspiel - sorgte bei seiner Eröffnung 1912 für internationales Aufsehen.

Das Ensemble ist allerdings in seiner ursprünglichen Form nur zum Teil erhalten geblieben. Während das "Große Haus" im Zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet blieb, wurde das "Kleine Haus" zerstört. An derselben Stelle wurde zwischen 1959 und 1962 das heutige Schauspielhaus erbaut, ein achteckiger Neubau mit großen Glasfronten und zurückgenommener Innengestaltung.

Darbietungen werden regelmäßig ausgezeichnet

Die Stuttgarter Staatstheater haben Weltruf. Insbesondere das Ballett genießt seit der Direktion John Crankos in den 1960er Jahren weltweit ein hohes Ansehen. Das breit gefächerte Repertoire begeistert sowohl Liebhaber des klassischen Balletts als auch Anhänger des zeitgenössischen Tanzes. Die  John Cranko Schule ist Teil der Staatstheater Stuttgart. 

Der Besuch in einer oder mehrerer Vorstellungen der Staatstheater Stuttgart lohnt sich. Alle drei Häuser werden regelmäßig für ihre Darbietungen ausgezeichnet. Paare können sich übrigens im  Opernhaus das Ja-Wort geben. Das Staatstheater befindet sich in der Trägerschaft des Landes Baden-Württemberg und wird von der Landeshauptstadt Stuttgart mitfinanziert.

Kultureinrichtung

Die Staatstheater Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren