Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Eltern in Stuttgart

Sorgerecht

Das Kind ist da, aber wer ist nun in der Pflicht? Das Sorgerecht ist klar geregelt und gibt den Eltern auch die Möglichkeit, sich gleichsam einzubringen.

Beim Sorgerecht ist vor allem mitentscheidend, in welchem Verhältnis die Eltern zueinanderstehen. Für gewöhnlich teilen sich Eltern das Sorgerecht.

Sorgerecht: Gemeinsame elterliche Sorge

Falls die Eltern nicht miteinander verheiratet sind, hat die Mutter die elterliche Sorge kraft Gesetzes allein. Allerdings können Eltern mittels einer Sorgeerklärung festlegen, dass sie das Sorgerecht gemeinsam ausüben möchten. Diese Sorgeerklärungen können schon vor der Geburt des Kindes abgegeben werden, müssen aber beurkundet werden.

Die Vaterschaft muss festgestellt sein

Es ist nicht erforderlich, dass die Eltern zusammenleben. Aber die Vaterschaft muss festgestellt sein, sprich: der Vater muss die Vaterschaft zum Kind anerkennen.

Beratungsangebote

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Sorgerecht haben, können Sie sich beim Jugendamt Stuttgart dazu beraten lassen:

  • Lassen Sie sich vor der Abgabe einer Sorgeerklärung beraten
  • Sie werden im Vorfeld über die Folgen einer solchen Erklärung belehrt
  • Das Jugendamt beurkundet Sorgeerklärungen kostenlos

Beratungstermine zum gemeinsamen Sorgerecht können Sie telefonisch vereinbaren: 0711 216-55806. Alternativ können Sie sich auch direkt an den zuständigen Ansprechpartner wenden:

Beurkundungstermine können Sie ebenfalls telefonisch vereinbaren: 216-55807. Die Sprechzeiten sind Montag, Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr sowie Donnerstag von 14 Uhr bis 15:30 Uhr. Wegen der hohen Nachfrage kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Bitte vereinbaren Sie deshalb rechtzeitig einen Termin.

Referat Jugend und Bildung

Jugendamt

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren