Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Wunschtrauorte

Stiftung Geißstraße

Auf dem Geißplatz in der Stuttgarter Altstadt wurde im Mai 1909 der Hans-im-Glück-Brunnen eingeweiht. Der damalige Oberbürgermeister Heinrich von Gauß äußerte den Wunsch, der Brunnen möge „ein Zeichen des Glückes“ sein. Dies gilt natürlich auch allen Paaren, die diesen Wunschort für ihr Jawort wählen.

Ein Zeichen des Glückes: Wie wäre es mit einem Bild vor dem Hans-im-Glück-Brunnen nach dem Jawort?

Viel Glück

Dominiert wird der Platz vom Gebäude Geißstraße 7 mit seinen Arkaden, kunstvoll gestalteten Hauseingängen, Fassadenmalereien und Reliefs. Die dort beheimatete Stiftung Geißstraße widmet sich kulturellem, sozialem und stadthistorischem Engagement. Trauungen werden im ersten Obergeschoss abgehalten. Im Anschluss an das Jawort bietet sich der Hans-im-Glück-Brunnen als Fotokulisse an: zur Erinnerung an einen wahrlich glücklichen Tag.

Weitere Informationen zum Wunschtrauort

  • Raumkapazität: Paar plus max. 38 Gäste
  • Das Tragen einer FFP2- oder vergleichbaren Atemschutzmaske wird erbeten
  • Nicht barrierefrei
  • Umtrunk: Vor dem Haus oder nach der letzten Trauung im Saal möglich

Sie haben noch offene Fragen rund um diesen Wunschtrauort? Dann melden Sie sich per  Mail. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

Nutzen Sie unseren  Online‐Traukalender (Öffnet in einem neuen Tab), damit Sie sich Ihren Wunschtermin gleich reservieren können.

Kontakt

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Thomas Hörner/Stadt Stuttgart