Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kulturbericht 2022

KUBI-S

KUBI‐S, das Netzwerk Kulturelle Bildung Stuttgart, ist eine zentrale Koordinierungsstelle für alle Anliegen kultureller Teilhabe. Das Team von KUBI‐S versteht sich als unterstützende, beratende und vernetzende Ansprechpersonen für alle Nutzer*innen und Akteur*innen kultureller Bildungsangebote.

KUBI-S setzt sich für kulturelle Teilhabe ein.

Daten und Fakten

Herausforderungen 2020/2021

Pandemiebedingt entfielen Angebote vor Ort. Dies betraf die KUBI-S-Werkstatt sowie Projekte in den Ganztagsgrundschulen, Führungen in Museen oder Workshops der KUBI-card sowie die Verlosungen von Kulturtickets an junge Menschen im Rahmen des Kulturpakt 2.0. Daher verstärkte KUBI-S seine Kommunikation über die Social-Media-Kanäle mit Angeboten im digitalen Raum. Auch Anleitungen für kreative Kunstprojekte stellte das Team für Zuhause im Netz bereit. Projekte wurden an die veränderten Bedingungen angepasst und Veranstaltungen erfolgreich ins Online-Format übertragen. So waren zum Beispiel Informationsveranstaltungen für Lehrkräfte in der Reihe „KONTAKTE“ eine geeignete Möglichkeit, kulturelle Bildungsangebote für Schulen digital vorzustellen. 

KUBI‐S ist eine zentrale Koordinierungsstelle für alle Anliegen kultureller Teilhabe.
Die vergangenen zwei Jahre nutzte KUBI-S, seine Aufgabengebiete zu evaluieren.
Die Neuausrichtung von KUBI-S wird auch in der veränderten visuellen Identität ausgedrückt. Die durchbrochene Schrift des Logos steht sinnbildlich für die Öffnung von KUBI-S nach innen und außen.
Der Newsletter-Header stellt die Vielfalt der neuen Aufgaben von KUBI-S dar.
Die KONTAKTE-Veranstaltungen richten sich an Lehrer*innen und Kulturbeauftragte. Hier präsentieren sich die unterschiedlichsten Kultureinrichtungen mit ihren kulturellen Bildungsangeboten.
Mit dem Förderprogramm „kubi in residence“ wird die KUBI‐S‐Werkstatt zu einem Raum der Möglichkeiten, in dem kulturelle Bildungsformate erprobt und durchgeführt werden, für die andernorts kein Raum oder keine finanziellen Möglichkeiten vorhanden sind.
Das Wort "Kultur" als Fingeralphabet.

Ausblick

KUBI-S setzt sich weiterhin verstärkt für eine Weiterentwicklung der kulturellen Teilhabe in Stuttgart ein. Nachdem 2020 die Ziele und Werte für die eigene Arbeit neu definiert und erste Schritte der Neukonzeption erfolgreich umgesetzt wurden, wächst das Team der Koordinierungsstelle. Die Themen Vernetzung und Unterstützung werden in den kommenden Jahren einen wichtigen Raum bei KUBI-S einnehmen. Der Austausch – mit unterschiedlichen Kulturakteur*innen, -partner*innen und Beratungsstellen sowie amtsintern und ämterübergreifend – ist hierbei zentral.

Kontinuierliche Sensibilisierung und Weiterbildung sieht KUBI-S sowohl für Kulturakteur*innen als auch für das eigene Team als Schlüssel zu einer zukunftsorientierten Kulturellen Bildung und zur Entwicklung neuer Projekte wie beispielsweise dem Festival  "Funkeln inklusive" (Öffnet in einem neuen Tab) (2022) und dem  "Kulturpass" (Öffnet in einem neuen Tab) (2023).  

KUBI-S im Internet

Standort von KUBI-S

Bitte Klicken Sie zum Aktivieren des Inhalts auf den unten stehenden Link. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Externe Inhalte freigeben
Kulturamt

KUBI-S Netzwerk Kulturelle Bildung Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: KUBI-S/Dominique Brewing, Grafik: Mouna Bouafina
  • KUBI-S/Jana Kreisl
  • KUBI-S/studiopanorama.de
  • KUBI‐S / studiopanorama.de
  • KUBI‐S / studiopanorama.de
  • KUBI‐S/studiopanorama.de
  • KUBI‐S / studiopanorama.de
  • KUBI‐S / studiopanorama.de
  • KUBI-S
  • KUBI-S
  • Kulturamt / KUBI-S
  • Sandra Feller
  • Leif Piechowski
  • martinlorenz.net/Stadtbibliothek Stuttgart yi architects