Förderprogramm "E-Lastenräder für Stuttgarter Familien"

Damit die Beschaffung von Elektro-Lastenrädern noch attraktiver wird und mehr Stuttgarter Familien und Alleinerziehende auf diese umweltfreundlichen, leisen und platzsparenden Gefährte umsteigen, fördert die Landeshauptstadt Stuttgart die Neuanschaffung von E-Lastenrädern mit insgesamt 250.000 Euro. Das Förderprogramm "E-Lastenräder für Stuttgarter Familien" soll dazu beitragen, dass weniger Autos auf Stuttgarts Straßen fahren.

Symbolfoto für Elektro-LastenräderFoto: Gregor Bresser/www.pd-f.de
Kern der Richtlinie ist die Förderung von Stuttgarter Familien mit mindestens einem Kind und Alleinerziehenden mit bis zu 2000 Euro bei Kauf oder Leasing eines E-Lastenrads. Dabei werden 1500 Euro, maximal aber 50 Prozent des Anschaffungspreises, sofort und 500 Euro nach 3 Jahren als "Nachhaltigkeitsbonus" ausgezahlt, sofern im geförderten Haushalt in diesem Zeitraum kein Kraftfahrzeug angemeldet war oder in diesem Haushalt in den letzten drei Jahren ein Kraftfahrzeug ersatzlos abgemeldet wurde. Dafür verpflichtet sich der Zuwendungsempfänger das geförderte E-Lastenrad mindestens drei Jahre im eigenen Haushalt zu nutzen und durch einen Aufkleber auf die Förderung durch die Landeshauptstadt Stuttgart hinzuweisen.

Förderrichtlinie E-Lastenräder für Stuttgarter Familien (PDF)


Die Antragstellung erfolgt ausschließlich über nachstehendes Formular:

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung nach Maßgabe der Förderrichtlinie E-Lastenräder für Stuttgarter Familien (PDF)

Der vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antrag ist schriftlich bei der Landeshauptstadt Stuttgart, S/OB - Lastenradförderung, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart, einzureichen. Alternativ kann der vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antrag als Scan elektronisch an die E-Mail-Adresse lastenrad@stuttgart.de oder per Fax an 0711/216-60755 gesendet werden.
 


Fragen und Antworten zum Förderprogramm

Ab wann können Anträge eingereicht werden?
Mit der Veröffentlichung der Förderrichtlinie im Amtsblatt der Landeshauptstadt Stuttgart wird diese formal in Kraft treten. Da die Veröffentlichung bereits erfolgt ist, können Anträge ab sofort online gestellt werden.

Wer kann einen Antrag stellen?

Gefördert werden ausschließlich Stuttgarter Familien und Alleinerziehende mit mindestens jeweils einem Kind bis 18 Jahre im eigenen Haushalt, die ihre Mobilitätsgewohnheiten im Alltagsleben ändern wollen und Wege suchen, ohne Kfz oder Zweitwagen auszukommen. Pro Haushalt wird nur ein E-Lastenrad gefördert.

Dabei müssen alle folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Hauptwohnsitz in Stuttgart
  • Mindestens ein Kind im eigenen Haushalt (bis 18 Jahre)
  • Einwilligung zum Anbringen eines Aktionslogos auf dem geförderten E-Lastenrad)

Gefördert werden nur E-Lastenräder, die vor Erteilung der Förderzusage noch nicht beschafft worden sind. Als Beschaffung gilt, wenn dafür ein entsprechender Lieferungs- oder Leistungsvertrag abgeschlossen wurde.

Förderanträge können fortlaufend eingereicht werden. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden nach dem Eingang der Anträge verteilt. Der Antrag ist rangwahrend gestellt, wenn er vollständig bei der Bewilligungsstelle eingegangen ist. Als Eingangsdatum gilt das Datum des Eingangsstempels bei der Bewilligungsstelle bzw. im elektronischen Postfach (E-Mail: lastenrad@stuttgart.de)

Um Ungerechtigkeiten in der Anfangsphase zu verhindern, werden alle bis zum 31.10.2018 eingehenden Anträge als gleichwertig behandelt und auf jeden Fall, ggf. eine reduzierte Förderung erhalten.

Wie hoch ist die Förderung? (Umfang und Höhe der Zuwendung)
Der Kauf oder das Leasing eines E-Lastenrades wird mit bis zu 2000 Euro gefördert. Davon wird sofort ein Zuschuss bis 1500 Euro, maximal aber 50 Prozent des Anschaffungspreises, gewährt. 500 Euro werden nach 3 Jahren als "Nachhaltigkeitsbonus" ausgezahlt, wenn im geförderten Haushalt in diesem Zeitraum kein Kraftfahrzeug angemeldet war oder in diesem Haushalt in den letzten drei Jahren ein Kraftfahrzeug ersatzlos abgemeldet wurde. Der Zuwendungsempfänger verpflichtet sich, das geförderte E-Lastenrad mindestens drei Jahre im eigenen Haushalt zu nutzen.

Ist mein Antrag eingegangen?
Wenn Sie bei der elektronischen Übersendung keine Fehlermeldung erhalten haben, können Sie davon ausgehen, dass uns der Antrag vorliegt. Mit der Absendung Ihres Antrages erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir darüberhinausgehend nicht nach einzelnen Anträgen "forschen" können. Derartige Suchen würden die Bearbeitung der eingegangenen verzögern.

Wie erfahre ich, ob noch Fördermittel zur Verfügung stehen?
Um Ungerechtigkeiten in der Anfangsphase zu verhindern, werden alle bis zum 31.10.2018 eingehenden Anträge als gleichwertig behandelt und auf jeden Fall, ggf. eine reduzierte Förderung erhalten. Erst für Anträge ab dem 01.11.2018 wird dann das sogenannte Windhundprinzip angewandt, bis die Fördersumme ausgeschöpft ist. Sollte die Fördersumme ausgeschöpft sein, wird dies auf dieser Internetseite kommuniziert. 

Was ist, wenn ich keine Förderung mehr bekomme?
Das ist ärgerlich, aber aktuell leider nicht zu ändern. Ob das Förderprogramm im Jahr 2019 oder später noch einmal aufgelegt wird, entscheidet der Gemeinderat. Bis dahin lassen sich bei verschiedenen Läden, Initiativen und Organisationen E-Lastenräder ausleihen. Manche Einkaufszentren und Baumärkte bieten ebenfalls Leih-Lastenräder an.

Ich habe bereits ein E-Lastenrad. Kann ich die Förderung auch nachträglich bekommen?
Nein, das ist leider nicht möglich. Es geht darum, diejenigen Stuttgarter Familien und Alleinerziehende zum Umstieg vom Auto auf ein E-Lastenrad zu bewegen, die bisher noch keines haben. Stichtag ist der 4. Oktober 2018; vor diesem Tag bestellte oder beschaffte E-Lastenräder können nicht mehr zur Förderung angemeldet werden. 

Gibt es aktuell ein weiteres Förderprogramm bspw. des Landes Baden-Württemberg?
Auch das Land Baden-Württemberg fördert aktuell die Beschaffung von E-Lastenrädern, allerdings lediglich für gemeinnützige Institutionen, Kindertagesstätten, Handwerksbetriebe und Freiberufler. Näheres dazu finden Sie bei der Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank).

 

Schlagwörter

Lastenradförderung

  • Foto:  ccVision

    lastenrad@stuttgart.de
    Fax: 0711 216-60755