Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Arbeitsuchende

Erziehende

Erziehende stehen vor besonderen Herausforderungen, um Familie und Beruf zu vereinbaren. Damit der (Wieder-)Einstieg in die Arbeitswelt gut gelingt, unterstützt das Jobcenter Stuttgart Mütter und Väter frühzeitig und informiert rund um die Themen Berufsorientierung, Bewerbung, berufliche Weiterbildung und Co.

Sie wollen wieder in die Arbeitswelt einsteigen? Das Jobcenter hilft Ihnen, um Familie und Beruf gut kombinieren zu können.

Sie beziehen Arbeitslosengeld II, haben Kinder und möchten jetzt oder in absehbarer Zeit wieder arbeiten oder eine Ausbildung beginnen? Sie erwarten bald ein Kind und möchten sich über ihre künftigen beruflichen Möglichkeiten informieren? Oder möchten Sie sich informieren, welche  Geldleistungen Ihnen und Ihren Kindern im Rahmen der Grundsicherung für Arbeitsuchende zustehen?

Die persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner des Jobcenters Stuttgart beraten Sie gerne zu Ihren beruflichen Perspektiven, passend zu Ihrer individuellen Lebenssituation. Vereinbaren Sie einfach einen Termin in der  Jobcenter-Zweigstelle Ihres Wohnortes.

Kinderbetreuung

Voraussetzung für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt ist eine verlässliche Kinderbetreuung. Besonders junge Kinder, die noch nicht zur Schule gehen, erfordern viel Aufmerksamkeit und benötigen eine gesicherte Betreuung. Ihre persönliche Ansprechpartnerin oder Ihr persönlicher Ansprechpartner des Jobcenters berät Sie gerne zu Ihren Möglichkeiten und informiert Sie rund um das Thema Kinderbetreuung. 

  • Betreuungsplätze
    Für alle Fragen rund um das Thema Kinderbetreuung in Tageseinrichtungen und Kindertagespflegen ist das  Jugendamt der richtige Ansprechpartner.
  • Kinderbetreuung während Maßnahmenteilnahme 
    Das Jobcenter Stuttgart bietet viele Bildungsmaßnahmen an, die Rücksicht auf Ihre familiären Verhältnisse nehmen. So gibt es zum Beispiel Bildungs- und Qualifizierungsangebote in Teilzeit oder mit Kinderbetreuung. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer persönlichen Ansprechpartnerin beziehungsweise bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner des Jobcenters.

Probleme in der Familie

Das Jobcenter Stuttgart arbeitet mit vielen anderen Behörden und Beratungsstellen eng zusammen und ist Teil zahlreicher Netzwerke. Dadurch können Ihnen die persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner geeignete Beratungsstellen nennen, die Ihnen und Ihrer Familie in schwierigen Lebenssituationen weiterhelfen.

Nehmen Sie Kontakt auf, wenn Sie Leistungen des Jobcenters erhalten und zum Beispiel:

  • alleinerziehend sind und eine Kinderbetreuung benötigen
  • Informationen und Hilfe für Schwangere suchen
  • familiäre Probleme Ihre Erwerbstätigkeit erschweren
  • Suchtprobleme haben
  • Schulden haben

Vereinbaren Sie einen Termin in der  Jobcenter-Zweigstelle Ihres Wohnortes.

Bildungs- und Teilhabeleistungen

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, erhalten zusätzlich zu den monatlichen Leistungen des Jobcenters (Arbeitslosengeld II, Sozialgeld), auch  Leistungen für  Bildung und Teilhabe. Diese umfassen für Schülerinnen und Schüler zum Beispiel Ausflüge und Klassenfahrten, das Mittagessen in Schule und Kindertagesstätte, die Schülerfahrkarte und Lernförderung; für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren auch Unterstützung für die Mitgliedschaft in einem Sportverein und den Musikunterricht.

Für diese Leistungen muss bis auf die Leistung „Lernförderung“ kein separater Antrag gestellt werden. Mit jedem Arbeitslosengeld‐II‐Antrag werden Bildungs‐ und Teilhabeleistungen automatisch mit beantragt

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren