Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Aktuelle Bauprojekte

Neubau Erweiterung Körschtalschule als Holzmodulbau

Die Körschtalschule im Stadtbezirk Stuttgart-Plieningen ist eine Gemeinschaftsschule mit drei bis vierzügiger Primar- und zweizügiger Sekundarstufe.

Schrägluftbild
Lageplan
Grundriss Erdgeschoss
Ansicht Nordwest

Projektbeschreibung

Durch das Anwachsen der Gemeinschaftsschule und dem Auslaufen der Werkrealschule hat sich gezeigt, dass in den kommenden Jahren die bestehenden Räumlichkeiten nicht mehr ausreichen. Hinzu kam, dass die Grundschule im Ganztagesbetrieb arbeitet. Aufgrund dieser schulischen Entwicklung ergab sich ein Raumfehlbedarf.

Die fehlenden Räumlichkeiten wurden in einem Erweiterungsbau umgesetzt. Die Ausführung erfolgte in Holzmodulbauweise. Aufgrund eines hohen Vorfertigungsgrad in Verbindung mit einer verkürzten Bauzeit ergab sich eine zeitsparende Realisierungslösung.

Der Neubau wurde im südlichen Bereich des Grundstücks verortet. Der 2-geschossige Baukörper wurde als eigenständiger Neubau ohne direkten Anschluss an die Bestandgebäude umgesetzt und umfasst erforderliche Räume für die Ganztagesschule und die Gemeinschaftsschule.

Der Zugang erfolgt vom Schulhof. Der Haupteingang ist mittig der Nordwest‐Fassade angeordnet. Im Erdgeschoss sind neben dem Haupteingang die Räumlichkeiten der Gemeinschaftsschule angeordnet, zusätzlich sind 6 Klassenzimmer mit dazwischengeschalteten Differenzierung‐ bzw. Inklusionsräumen untergebracht. Im Mittelbereich sind Technik‐ und Sanitärräume sowie ein Aufzug zentral erreichbar.

Das Obergeschoss wird über eine offene Treppe begangen. Hier sind ebenfalls 6 Klassenräume mit dazwischengeschalteten Differenzierungs‐ bzw. Inklusionsräumen und der Lehrerbereich untergebracht.

Das Dach wurde aufgrund der Modulbauweise als Flachdach ausgebildet und mit einer extensiven Dachbegrünung ausgestattet.

Im Zuge der Baumaßnahme werden auch die Außenanlagen neu gestaltet.

Daten und Fakten

  • Standort / Adresse: Paracelsusstraße 44, 70599 Stuttgart-Plieningen
  • Angabe zur Projektgröße: Bruttogeschossfläche: 2.290 m², Bruttorauminhalt: 8.998 m³
  • Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart, Referat Jugend und Bildung, Schulverwaltungsamt, vertreten durch Technisches Referat, Hochbauamt
  • Projektleitung / Projektsteuerung: Landeshauptstadt Stuttgart, Technisches Referat, Hochbauamt
  • Architekt / Planer: Plan Forward GmbH, Stuttgart
  • Baustart: August 2020
  • Bauende: September 2021
  • Nutzung: Schule
  • Kosten: rd. 9,4 Mio. € Brutto