Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Vorsorge

Suchtprävention

Die Stuttgarter Suchtprävention stärkt Jung und Alt und unterstützt die Entwicklung eines eigenverantwortlichen (Konsum-)verhaltens. Wichtige Voraussetzungen für eine gesunde Stadtgesellschaft sind neben dem individuellen Verhalten der Menschen gute Lebensverhältnisse. Dafür setzt sich die Suchtprävention ein.

Die Stuttgarter Suchtprävention hilft den Bürgerinnen und Bürgern dabei, die eigenen Grenzen beim Konsumverhalten zu erkennen.

Die Stuttgarter Suchprävention informiert über:

  • stoffgebundene Süchte wie Abhängigkeit von Alkohol, Tabak, Medikamenten, Heroin, Cannabis,
  • nicht‐stoffgebundene Süchte wie Spielsucht, Mediensucht,
  • nicht abhängigen aber schädlichen Gebrauch von psychoaktiven Substanzen,
  • Essstörungen als Erkrankungen mit suchtähnlichem Charakter.

Beauftragte für Suchtprophylaxe

Damit sich die suchtpräventiven Maßnahmen und Angebote in Stuttgart wirksam und nachhaltig entfalten können, ist ein Zusammenwirken von zahlreichen Akteurinnen und Akteuren auf allen Ebenen notwendig. Die Koordination und Vernetzung auf regionaler sowie auf überregionaler Ebene ist Aufgabe der Beauftragten für Suchtprophylaxe. 

Bei Anliegen und Nachfragen wenden Sie sich an die  Beauftragte für Suchtprophylaxe.

Gesundheitsamt

Abteilung Gesundheitsförderung und Planung - Beauftragte für Suchtprophylaxe, Gesundheitsplanung

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Getty Images/martin-dm
  • GettyImages/PeopleImages.
  • GettyImages/ljubaphoto.
  • Stadt Stuttgart