Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Entsorgung

Stadtentwässerung Stuttgart

Bereits seit 1995 bewährt sich die Stadtentwässerung Stuttgart (SES) als kommunaler Eigenbetrieb. Die SES ist somit ein vergleichsweise junges Unternehmen, gleichzeitig aber auch ein Unternehmen mit über 125-jähriger Erfahrung, dessen Dienstleistungen schon immer in Anspruch genommen wurden.

Das Hauptklärwerk in Mühlhausen ist eins von vier Klärwerken, das für die Abwasserreinigung sorgt.

Das "Betriebsgelände" der Stadtentwässerung Stuttgart erstreckt sich über das Stadtgebiet, die Einzugsgebiete von neun benachbarten Städten sowie den Stuttgarter Flughafen und die Messe Stuttgart.

Die Aufgabe der Stadtentwässerung mit rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Landeshauptstadt Stuttgart ist traditionsgemäß ein Teil des Aufgabenspektrums im Tiefbauamt. Zentrale Aufgabenbereiche sind dabei die Abwasserableitung und die Abwasserreinigung.

Der Eigenbetrieb Stadtentwässerung (SES) ist zuständig für die Ableitung und Behandlung der im Stuttgarter Einzugsgebiet anfallenden Abwässer. Darüber hinaus werden auch die Abwässer von den neun Nachbarstädten Ditzingen, Gerlingen, Esslingen, Fellbach, Remseck, Korntal, Kornwestheim, Leinfelden-Echterdingen, Ostfildern sowie vom Flughafen Stuttgart und der Messe Stuttgart mit behandelt.

Der Eigenbetrieb Stadtentwässerung Stuttgart (SES) plant, baut, betreibt und unterhält die Kanalisation, die Regenüberlauf- und Regenrückhaltebecken sowie die Abwasserpumpwerke und Klärwerke, damit das Abwasser schadlos einem der vier Klärwerke in den Stadtteilen Mühlhausen, Möhringen und Plieningen (auf Gemarkung Ostfildern) sowie in Ditzingen zugeführt und dort gereinigt werden kann.

Tiefbauamt mit Eigenbetrieb Stadtentwässerung (SES)

Eigenbetrieb Stadtentwässerung

Das könnte Sie auch interessieren