Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Sportförderung

Sport – fit für die Zukunft

Planen oder organisieren Sie ein Projekt im Stuttgarter Sport, zum Beispiel in den Bereichen Gesundheit oder Inklusion? Oder bieten Sie besondere Sportangebote speziell für Kinder und Jugendliche oder ältere Mitbürger an? Dann besteht die Möglichkeit, finanziell bezuschusst werden.

Für die Zukunft – zum Beispiel durch Bouldern an einer Kletterwand

Die Projektmittel unterstützen Organisationen, Sportvereine und Einrichtungen im Stuttgarter Sport, die sich den Herausforderungen unserer Gesellschaft stellen und ein innovatives Sportprojekt außerhalb der allgemeinen Sportförderung umsetzen. In den vergangenen Jahren haben unterschiedlichste Projekte Zuschüsse über die Projektmittel „Sport - fit für die Zukunft“ erhalten. Nachfolgend drei ausgewählte Beispiele:

  • Bewegung für ältere Menschen in der Gruppe und im häuslichen Umfeld: Das Projekt des Vereins Zuhause leben e. V. soll die vorhandene und drohende Vereinsamung von älteren Menschen in schwieriger sozialer Lage verhindern beziehungsweise verringern. Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben soll durch Bewegungsangebote in der Gruppe sowie im häuslichen Umfeld (Gehübungen, Übungen zur Sturzprophylaxe und so weiter) gefördert werden. Das Projekt beinhaltet ein Gruppenbewegungsangebot und die Ausbildung von Bewegungshelfern, die zusätzliche Bewegungsangebote bei den Teilnehmenden vor Ort durchführen.
  • Zeit zum Tanzen: Das Projekt bietet unter dem Motto "Mit getanzter Inklusion raus aus der Isolation, rein ins Leben" Tanzworkshops für Menschen mit Behinderung, psychischer Erkrankung, mit Migrationshintergrund, mit sehr kleinem Einkommen, Alleinstehende ohne Tanzpartner und ältere Menschen in unterschiedlichen Stadtteilen Stuttgarts an. Tanzschulen oder Tanzsportvereine werden als Kooperationspartner eingebunden. Sie übernehmen die Durchführung des Tanzunterrichts bei den Workshops. Bei der Begegnung werden Körper, Geist sowie Seele trainiert und zudem steht die Förderung der Lebensfreude im Mittelpunkt.
  • Sport mit Drogenabhängigen: Der Caritasverband für Stuttgart e. V. gibt drogenabhängigen Menschen im Rahmen dieses Projekts die Gelegenheit, an Sportkursen teilzunehmen. In dem Sportkurs werden Fitness- und Kampfsportübungen durchgeführt. Zudem dient der Kurs zur Reflexion des eigenen Verhaltens - insbesondere bei Konflikten. Die Teilnehmenden lernen mit Misserfolgen konstruktiv umzugehen und die positiven Erlebnisse in ihren Lebensalltag zu integrieren. Die Teilnehmenden sollen zur Teilhabe an weiteren gesellschaftlichen Angeboten herangeführt werden.

Antragstellung

Der Antrag auf Förderung sollte die wichtigsten Informationen zum Projekt enthalten, so zum Beispiel eine kurze Beschreibung, die Kostenplanung und Werbemaßnahmen. Stichtag zur Abgabe des Antrags ist der 31. Juli jeden Jahres.

Nach Prüfung der Anträge vergibt der Sportausschuss des Gemeinderats die Zuschüsse im Rahmen der Projektmittel „Sport - fit für die Zukunft“. Die Zuschusshöhe kann für ein Projekt bis zu 15.000 Euro in einem Zeitraum von drei Jahren betragen. Daneben können unterjährig Ad-hoc-Anträge über kleinere Zuschussbeträge gestellt werden.

Amt für Sport und Bewegung

Christian Jeuter

Mitarbeiter Bewegungsförderung und Sportentwicklung

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Thomas Niedermüller/Stadt Stuttgart
  • Sascha Walther/Sport-Px
  • Rocca GmbH
  • RoyalFilmCompany