Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Geförderte Mietwohnungen

Mittlere Einkommensbezieher

Mittlere Einkommensbezieher liegen oft über den Einkommensgrenzen für den sozialen Wohnungsbau, sind aber trotzdem oft nicht in der Lage die Mieten auf dem freien Wohnungsmarkt zu bezahlen. Hilfe gibt es bei der Stadt und bei verschiedenen Wohnungsunternehmen.

Mittlere Einkommensbezieher verdienen oft zu viel, um eine Sozialmietwohnung zu beziehen, jedoch zu wenig für den freien Wohnungmarkt. Die Stadt hilft in diesem Fall weiter.

Die Stadt stellt privaten Investoren einige städtische Grundstücke verbilligt zur Verfügung. Dafür müssen sich diese verpflichten, Ausgangsmieten je nach Lage und Bodenpreisen von 9 bis 10,50 Euro je Quadratmeter monatlich im Durchschnitt nicht zu überschreiten. Auch die künftigen Mietsteigerungen sind auf die Dauer von 20 Jahren limitiert.

Einkommensgrenze

Die Einkommensgrenzen bei Mietwohnungen für mittlere Einkommensbezieher sind höher als für die Sozialmietwohnungen. Bei Anrechnung der Werbungskostenpauschale von zur Zeit 1.000 Euro je Arbeitnehmer darf das Bruttojahreseinkommen folgende Beträge nicht überschreiten:

Anzahl der Personen Bruttojahreseinkommen
1 Person 52.000 Euro
2 Personen 61.000 Euro
3 Personen 70.000 Euro
4 Personen 79.000 Euro
5 Personen 88.000 Euro
Amt für Stadtplanung und Wohnen

Sachgebiet Wohnraumversorgung

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren