Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Boden

Böden in Stuttgart

Stuttgart hat eine Vielfalt an Naturräumen. Obwohl wir in einem Ballungszentrum mit starker Industrie und großer Einwohnerzahl leben, werden 47 Prozent des Stadtgebietes als Vegetationsflächen geführt. Darin spiegelt sich auch die Vielfalt der Böden wider.

Der Boden auf der Filderebene ist sehr fruchtbar und wird landwirtschaftlich genutzt. In dem Lössboden wächst beispielsweise das bekannte Filderkraut.

Diese 47 Prozent an Boden-Flächen werden vor allem land- und forstwirtschaftlich genutzt werden. Hier finden wir insbesondere in der Feldflur intensiv genutzte Kulturböden, unter Wald rudimentär auch noch naturnahe Böden.

Die Stuttgarter Bodenlandschaft ist - bedingt durch Geologie und Relief – sehr vielfältig. Sie kann entsprechend der naturräumlichen Gliederung von Nord nach Süd vereinfacht in vier Teilräume gegliedert werden.

Die Vielfalt der Stuttgarter Böden

Amt für Umweltschutz

Prof. Dr. Gerd Wolff

Sachgebietsleiter Technischer Grundwasser- und Bodenschutz, Altlasten

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren