Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Energie

Energiekonzept

Das Energiekonzept "Urbanisierung der Energiewende in Stuttgart" wurde im Januar 2016 vom Gemeinderat beschlossen. Im Kern geht es darum, den Energieverbrauch so weit wie möglich zu reduzieren und die erneuerbaren Energien als Alternative zur Kernkraft und der fossilen Energiegewinnung auszubauen.

Video Energiekonzept
Das Video erklärt das Energiekonzept "Urbanisierung der Energiewende in Stuttgart".

Unter der Leitung von Oberbürgermeister Fritz Kuhn wurde mit dem Energiekonzept „Urbanisierung der Energiewende in Stuttgart“ ein Weg zur Umsetzung der Energiewende in Stuttgart erarbeitet. Ziel des Konzepts ist es, dass alle Bürgerinnen und Bürger und alle Unternehmen bis 2050 ohne fossile Energieträger auskommen und damit klimaneutral sind. Unter Einbindung zahlreicher Akteure wurde diese Zielsetzung konkretisiert, bestehende Ansätze weiterentwickelt und in einem Gesamtkonzept zusammengefasst.

Gerade unsere Stadt mit ihrer hohen Bevölkerungsdichte und ihrem hohen Industrieanteil braucht für die Energiewende ein nachhaltiges Konzept. Nachhaltig ist die Energieversorgung nur, wenn sie ökologisch und wirtschaftlich sowie sozial gerecht ist - die Kosten müssen auch von den sozial Schwächeren getragen werden können.

Das Energiekonzept beinhaltet verschiedene Maßnahmen, mit dem Ziel den Energieverbrauch zu senken, die Energieeffizienz zu steigern und den Anteil der erneuerbaren Energien zu erhöhen. Damit die Energiewende in Stuttgart gelingen kann, müssen die Stadt, die Industrie und alle Bürger aktiv werden!

Energiekonzept: Handlungsfelder

Das Stuttgarter Energiekonzept lässt sich in sechs Handlungsfelder unterteilen. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Einblick, was für Strategien und Maßnahmen hinter den einzelnen Handlungsfeldern stecken.

Amt für Umweltschutz

Energiewirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren