Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Standesamt Stuttgart

Sterbefall anzeigen

Stirbt eine Person in einem Krankenhaus, Alten- und Pflegeheim oder Gefängnis, ist der Träger der Einrichtung verpflichten, den Tod anzeigen.

In allen anderen Fällen sind folgende Personen in nachstehender Reihenfolge zur Anzeige des Sterbefalls verpflichtet:

  • Jede Person, die mit der verstorbenen Person in häuslicher Gemeinschaft gelebt hat.
  • Die Person, in deren Wohnung der Sterbefall eingetreten ist.
  • Andere Personen, die beim Tod dabei waren oder aus eigenem Wissen davon Kenntnis haben.

Hinweis: Bei Sterbefällen in öffentlichen oder privaten Einrichtungen haben auch andere Personen, die bei dem Tod dabei waren oder von dem Sterbefall wissen, das Recht, den Sterbefall anzuzeigen. Sie sind außerdem zu allen Angaben verpflichtet, die das Krankenhaus nicht machen kann.

Wenn der Sterbefall eingetreten ist, ist der Tod von einem Arzt oder einer Ärztin festzustellen. Das ist die so genannte Leichenschau. Der Arzt oder die Ärztin stellt eine Todesbescheinigung aus, die zur Anzeige des Sterbefalls beim Standesamt benötigt wird. Dort wird der Sterbefall beurkundet.

Ihr Kontakt zu uns:

Service-Telefon

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: aus jedem Netz, ohne Vorwahl. Behördennummer 115: Mo bis Fr, 8.00 bis 18.00 Uhr. Sie erreichen die Behördennummer 115 in der Regel zum Festnetztarif und damit kostenlos über Flatrates. Gebärdentelefon: Mo bis Fr, 8.00 bis 18.00 Uhr.