Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Auto

Carsharing in Stuttgart

Teilen statt besitzen: Carsharing ist eine umweltfreundliche Alternative zum eigenen Auto. Vor allem für diejenigen, die sich kein Fahrzeug anschaffen können oder bewusst darauf verzichten wollen. In Stuttgart gibt es mehrere Carsharing-Anbieter.

Es muss nicht immer das eigene Auto sein, eine gute und flexible Alternative bietet das Carsharing. Am Hauptbahnhof stehen beispielsweise die roten Fahrzeuge der Stadtmobile Stuttgart.

Das Prinzip ist einfach: Man reserviert ein Auto seiner Wahl telefonisch, im Internet oder mit der jeweiligen App, holt es an einem Stellplatz des Anbieters ab, fährt solange und soweit man will und gibt es wieder an einem Stellplatz in der Nähe zurück. Abgerechnet wird in der Regel nach gefahrenen Kilometern.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Technik hat im Januar 2020 einstimmig das Konzept für die Förderung des stationären Carsharings beschlossen. Dieses sieht vor, noch mehr Carsharing-Stellplätze im öffentlichen Raum zu schaffen. In allen Stadtbezirken soll es künftig Stationen in zentralen, gut sichtbaren Lagen – vorzugsweise in der Nähe von ÖPNV-Knotenpunkten – geben.

Als eine der ersten Städte bundesweit hat die Landeshauptstadt Stuttgart öffentliche Pkw-Stellplätze als Carsharing-Stellplätze ausgewiesen. Im Zuge eines Pilotprojekts sind in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt 32 Carsharing-Stellplätze in verschiedenen Stadtbezirken eingerichtet worden. Im nächsten Schritt wird es ab Mitte 2020 öffentliche Carsharing-Stellplätze in weiteren Stadtbezirken geben.

In Stuttgart gibt es folgende Carahring-Anbieter:

  • Stadtmobile Carsharing: Seit 1999 fahren die roten Autos der  Stadtmobile durch die Stuttgarter Straßen. Stadtmobile-Kunden können spontan, aber auch geplant genau dann auf ein Auto zugreifen, wenn sie es benötigen. Das Angebot reicht vom Cabrio bis zum Sprinter. Durch den Verbund der Stadtmobil-Gruppe können Fahrzeuge in ganz Deutschland genutzt werden.
  • Flinkster: Seit 2001 bietet die Deutsche Bahn ein Carsharing-System an. Nutzer können über die Online-Plattform  Flinkster verschiedene Kleinwagen-Modelle an bestimmten Standorten buchen: im Stuttgarter Innenstadtgebiet, an mehreren Bahnhöfen und am Flughafen.

  • Share Now: Stuttgart ist eine von vier Städten weltweit, in denen  Share Now eine vollelektrische Flotte betreibt. Die Nutzer können die Fahrzeuge im gesamten Stuttgarter Stadtgebiet auf allen öffentlichen gebührenfreien Parkplätzen kostenlos abholen und natürlich auch wieder abstellen. Mit Share Now haben sich die beiden einst unabhängigen Anbieter Car2Go und Drive Now zusammengeschlossen.
  • Ford Carsharing: Das Autohaus Krautter in Untertürkheim bietet  Ford Carsharing an. Sobald Sie sich einmal als Kunde angemeldet haben, können Sie per App sowie telefonisch ein Fahrzeug zu Ihrem Wunschtermin reservieren. Das Autohaus ist einer von vielen Standorten in ganz Deutschland, die diesen Service anbieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren