Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kulturpreise und Stipendien

6 tage frei.

Alle zwei Jahre findet das Festival „6 tage frei“ statt, bei dem sich ausgewählte Ensembles der Freien Tanz‐ und Theaterszene im Theater Rampe präsentieren. Zum nächsten Termin im April 2022 wird es weiterentwickelt zum „Festival der freien Darstellenden Künste“.

6 tage frei - Festival der freien Darstellenden Künste der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg

Ab 2022 "Festival der freien Darstellenden Künste"

„6 tage frei“ war bislang als Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg konzipiert mit dem Ziel, die darstellenden Künste im Südwesten zu fördern und zu würdigen. Das Theater Rampe entwickelt den „Tanz- und Theaterpreis“ ab 2022 weiter zum biennalen „Festival der freien Darstellenden Künste der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg“. Neben dem Gastspielprogramm wird das kuratierte Festival künftig auch Raum für Produktion und künstlerisches Arbeiten bieten: Koproduktionen, eine Konferenz und eine Arbeitsresidenz eröffnen eine neue Produktionsplattform für Künstlerinnen und Künstler aus Tanz und Theater.

Das Festival bietet Gelegenheit zu künstlerischem Austausch, struktureller und überregionaler Vernetzung. Außerdem stehen die Gastspiel-, Festival-, Reise- und Residenzformate des überregionalen Festivalverbunds & FRIENDS (Hauptsache Frei Hamburg, PAF Berlin, Implantieren Frankfurt, Favoriten NRW, Rodeo München, 6 tage frei Stuttgart) im Rahmen von "6 tage frei" für Künstlerinnen und Künstler aus Baden-Württemberg offen.

Das Festival  6 tage frei (Öffnet in einem neuen Tab) findet zwischen dem 25. und 30. April 2022 statt.

Zu 6 TAGE FREI 2021/2022 sind eingeladen:

 WAX-en Materialperformance (Öffnet in einem neuen Tab) von Rafi Martin und Laia Ribera Cañènguez (Stuttgart/Berlin)

 Banana Island (Öffnet in einem neuen Tab) Choreografische und performative Investigation von die apokalyptischen tänzerin*nen (Stuttgart)

 Wanderlust? (Öffnet in einem neuen Tab) Tanztheater von SZENE 2WEI (Lahr)

 Listening Distance (Öffnet in einem neuen Tab) Audio-visuelle Performance von Britt Hatzius (Heidelberg)

 Intercambios (Öffnet in einem neuen Tab) Interaktive Installation und Performance von Cargo-Theater (Freiburg/Lima)

 52 Hertz (Öffnet in einem neuen Tab) Zuhause-Theater von Anna Gohmert, Anna-Kirstine Linke, Nikolai Prawdzic (Stuttgart/Berlin/Zürich)

 Cocooning /kəˈkuːnɪŋ (Öffnet in einem neuen Tab) Tanzfilm von backsteinhaus produktion (Stuttgart)

Koproduktionen

Zwei Konzepte werden durch 6 TAGE koproduziert und mit einem Produktionsbeitrag von 5.000€ unterstützt. Jeweils zwei Aufführungen werden während des Festivals zu sehen sein:

 Kammerspiele (Öffnet in einem neuen Tab) Performance von Julie Jaffrenou /Compagnie LaPerformance (Freiburg) und

 hands on (Öffnet in einem neuen Tab) aids Performance und Installation von Frisch & Schick (Stuttgart/Mannheim)

Residenz

Außerdem wurde eine sechsköpfige Gruppe für die vierwöchige Arbeitsresidenz am Theater Rampe ausgewählt, die im Rahmen von 6 TAGE FREI und  TANZPAKT Stuttgart (Öffnet in einem neuen Tab) ihre Performance  UNSICHT BAR (Öffnet in einem neuen Tab) realisieren werden.

Kulturamt

Abteilung Kulturförderung

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Theater Rampe / 6 tage frei
  • David Baltzer/Schauspiel Stuttgart
  • FTTS / Dominique Brewing
  • The Real Office - Fotograf Florian Model